News

"The Walking Dead"-Star nicht zufrieden mit Morgans Ende in Staffel 8

Morgan-Darsteller Lennie James ist nicht zufrieden.
Morgan-Darsteller Lennie James ist nicht zufrieden. (©AMC 2018)

Nach seinem Ausstieg aus der Zombieserie, hat Lennie James seine ganz eigene Meinung, wenn es um die Frage geht, ob das "The Walking Dead"-Finale von Staffel 8 ein passendes Ende für Morgans Geschichte war. 

Im Gespräch mit Screenrant stellte der Schauspieler darauf angesprochen nämlich klar, dass er das Finale von "TWD", das zugleich die Premiere von Staffel 4 von "Fear the Walking Dead" einläutete, nicht als angemessenen Abschluss von Morgans Geschichte empfand.

Morgans "The Walking Dead"-Ende nicht wie erhofft

"Ich denke, wenn das [wirklich das Ende von Morgans Geschichte in 'The Walking Dead' wäre,] dann hätte das für die Fans etwas Unbefriedigendes. Denn für sie würde die Frage bleiben, was Morgan gerade macht?", so Lennie James. "Immerhin kann man nur für eine gewisse Zeit alleine in einem Schrottplatz sitzen."

Falls es den Fans reichen würde, wenn Morgan einfach nur herumsitzen und Auberginen kochen würde, statt in die Welt hinauszugehen und sie zu erkunden, sei das für den "The Walking Dead"-Star natürlich auch in Ordnung. Er fügt jedoch hinzu: "Aber das ist nicht das, was ich mir für Morgans Ende in 'The Walking Dead' erhoffe."

Erneutes Crossover in Sicht?

Nimmt man diese Aussage mit der jüngsten Entwicklung in der Midseason-Premiere von "Fear the Walking Dead"-Staffel 4 zusammen, dürfte für die Fans also berechtigte Hoffnung auf eine Rückkehr der Figur zur Mutterserie bestehen. Vielleicht gibt es ein kurzes Wiedersehen und damit ein weiteres Crossover in Staffel 9 von "The Walking Dead", um Morgans Geschichte in der Mutterserie zu einem würdigen Abschluss zu bringen?

Sendehinweis
Staffel 4B von "Fear the Walking Dead" läuft aktuell auf Amazon Video. Mutterserie "The Walking Dead" kehrt ab dem 8. Oktober mit Staffel 9 ins TV zurück.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben