menu

"The Walking Dead"-Star wünscht sich Rick und Carl zurück

Rick und Carl bleiben unvergessen.
Rick und Carl bleiben unvergessen.

Der (vorläufige) Abschied von Rick und Carl fiel nicht nur den "The Walking Dead"-Fans schwer. Auch Ross Marquand, der in der Hitserie als Aaron zu sehen ist, trauert den beiden zentralen Charakteren noch immer hinterher, wie er nun in einem Interview zugibt.

Für den Podcast von Co-Star Dan Fogler spricht Ross Marquand über die "The Walking Dead"-Comics – und kommt dabei unweigerlich auf die TV-Serie zu sprechen. "Ich meine, offensichtlich weicht die Show [von den Comics] ab. Ich wünschte nur, Rick und Carl wären immer noch dabei", erklärt der Schauspieler.

Trauer um verpasste Chance für Carl

"Ich denke, jeder der ein Fan dieser Show ist, weiß, dass sie angekündigt haben, dass es mehr Rick geben wird. Deshalb weißt du, dass er nicht wirklich tot ist", führt der Aaron-Darsteller weiter aus. Damit spielt Marquand auf die angekündigte Trilogie von "The Walking Dead"-Filmen an, in denen Andrew Lincoln als Rick Grimes zurückkehren soll.

Was den TV-Star allerdings wirklich traurig stimmt, ist das Schicksal von Carl Grimes. "Aber Carl ... Ich denke, in den Comics entwickelt sich Carl zum nächsten Helden, dem nächsten großen Retter von allem." Eine Entwicklung, die es so in der Serie nie geben wird.

Es hat auch sein Gutes

Dass die Showrunner sich nicht an die Comicvorlage halten, hat aber auch Vorteile. Schließlich hat "The Walking Dead"-Schöpfer Robert Kirkman die Comic-Reihe jüngst überraschend abgeschlossen. Die TV-Macher dürfte das allerdings nicht davon abhalten, die TV-Adaption auf ihre Weise fortzusetzen. Schließlich sollen bereits Pläne für zehn weitere Jahre "The Walking Dead" vorliegen. 

Sendehinweis
Staffel 10 von "The Walking Dead" wird im Oktober auf dem US-Sender AMC Premiere feiern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Walking Dead

close
Bitte Suchbegriff eingeben