News

"The Walking Dead"-Vorschau: Machtwechsel in Alexandria?

Machtwechsel gefällig? "The Walking Dead"-Fiesling Negan zeigt, wie es geht.
Machtwechsel gefällig? "The Walking Dead"-Fiesling Negan zeigt, wie es geht. (©Gene Page/AMC 2016)

In wenigen Tagen ist es wieder so weit, dann gibt es endlich eine brandneue Folge "The Walking Dead" zu sehen. Die Vorschau auf Folge vier zeigt, was den Zuschauer als Nächstes erwartet: nämlich ein Besuch von Negan in Alexandria!

Zunächst einmal: Die vierte Episode von Staffel 7 hat offenbar einiges zu bieten, denn statt der üblichen 60 Minuten dauert der bevorstehende Zombiehorror satte 90 Minuten – Spielfilmlänge! Ein schlechtes Zeichen für die übrigen Überlebenden?

Extra lange "The Walking Dead"-Folge

Wie die Preview zeigt, treffen Negan und Rick nach dem Schock aus Folge eins erstmals wieder aufeinander – und zwar in Alexandria. Der Schlächter mit seinem modifizierten Baseballschläger steht dort überraschend vor der Tür und bittet um Einlass. Selbstverständlich in typischer Negan-Manier: "Kleine Schweinchen, kleine Schweinchen, lasst mich rein!", ruft er gut gelaunt vor dem Gatter stehend. 90 Minuten "The Walking Dead" bedeuten aber auch noch mehr Zeit für Negan seine knallharte Lucille zu schwingen. Wie wir inzwischen wissen, scheint sie einen unstillbaren Durst zu haben – Durst nach frischem Blut.

Negan gibt den neuen Weg vor

Außerdem geht ein Machtwechsel mit dem Besuch von Negan einher. Es ist wenig überraschend, aber die Preview zeigt, wie Rick seinen Posten gezwungenermaßen abtritt: "Ich habe nicht mehr das Kommando. Das hat nun Negan", verkündet er mit verhältnismäßig gefasster Stimme. Sein Blick verrät dabei jedoch mehr als 1000 Worte.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben