News

"The Walking Dead" vs. "Game of Thrones": Gagen-Vergleich

Game of Thrones-Trailer
Game of Thrones-Trailer (©YouTube/GameofThrones 2016)

Die beiden Hitserien "The Walking Dead" und "Game of Thrones" sorgen für Rekord-Einschaltquoten. Kein Wunder, dass Stars wie Peter Dinklage oder Norman Reedus sich das gut bezahlen lassen. Wir verraten, wie viel Geld die Schauspieler pro Episode bekommen.

Um es kurz zu machen: Die Darsteller von Cersei und Tyrion Lannister nagen genauso wenig am Hungertuch wie die Schauspieler hinter Rick Grimes oder Daryl Dixon. Der Cast von "Game of Thrones" hat jedoch beim Gehalt die Nase vorn: Für die vorerst letzten Staffeln sieben und acht von "Game of Thrones" kassieren Peter Dinklage (Tyrion Lannister), Kit Harington (Jon Snow), Emilia Clarke (Daenerys Targaryen), Lena Headey (Cersei Lannister) und Nikolaj Coster-Waldau (Jaime Lannister) für jede einzelne Episode je 1,1 Millionen US-Dollar, wie The Hollywood Reporter berichtet.

Darsteller von "The Walking Dead" verdienen auch nicht schlecht

Dagegen wirken die 550.000 US-Dollar, die Norman Reedus für eine Episode der Season sieben und acht von "The Walking Dead" bekommt, fast schon mickrig. Andrew Lincoln kommt immerhin auf 650.000 US-Dollar pro Folge. Mit solchen Gehältern sind die Serienstars aber längst keine Ausnahme mehr: Robert De Niro etwa bekommt für jede Folge einer zukünftigen, noch unbetitelten Amazon-Originals-Serie 750.000 US-Dollar. Meryl Streep toppt ihren Kollegen sogar: Für eine Folge einer Miniserie von Star-Wars-Regisseur J.J. Abrams wird die dreimalige Oscar-Preisträgerin 825.000 US-Dollar einstreichen. Weniger arbeiten für ihr Geld müssen nur die Protagonisten von "The Big Bang Theory": Für eine Episode der Comedyserie mit einer Spielzeit von knapp über 21 Minuten bekommen Kaley Cuoco (Penny Hofstadter), Jim Parsons (Sheldon Cooper), and Johnny Galecki (Leonard Hofstadter) ebenfalls je eine Million US-Dollar.

Rekord-Gagen: Schon die Stars aus "Friends" kassierten ordentlich

Allerdings sind solche Rekordgehälter nichts Neues: Erstmalig durchbrachen David Schwimmer, Jennifer Aniston, Courteney Cox und der restliche Cast der "Friends"-Serie die Millionen-Grenze: Für jede Folge der zehnten und letzten Staffel bekam jeder einzelne Darsteller eine Million US-Dollar vom Fernsehsender NBC. Und das war bereits vor 13 Jahren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben