News

"The Walking Dead": Was ist in Staffel 7 mit Morgan los?

Verliert Morgan sich in seinem alten Trauma?
Verliert Morgan sich in seinem alten Trauma? (©Gene Page/AMC 2017)

Die aktuelle Folge von "The Walking Dead" hatte es mal wieder in sich. Vor allem für Morgan, Carol und Ezekiel änderte sich auf einen Schlag alles. Das Ende der 13. Folge von Staffel 7 ließ wiederum bei vielen Fans eine große Frage offen: Was ist mit Morgan los?

Achtung, Spoiler! Wenn Du bei "The Walking Dead" nicht auf dem neuesten Stand bist und nicht gespoilert werden möchtest, solltest Du besser nicht weiterlesen.

In Folge 13 von "The Walking Dead" lief so ziemlich alles schief, was nur schieflaufen konnte. Als bei einer Routinelieferung an die Saviors etwas fehlte, eskalierte die Situation und Benjamin musste dafür mit dem Leben bezahlen – für Morgan besonders traumatisch, denn er fühlte sich für den jungen Kingdomer verantwortlich. Kaum verwunderlich also, dass er Richard, der Benjamin getötet hatte, am Ende mit bloßen Händen büßen ließ. Dass in Staffel 7 nach diesem Ereignis nichts mehr sein wird wie zuvor, machte das Ende der Episode deutlich.

Morgans Trauma bricht auf

Zwar konnte Carol Morgan offenbar davon abhalten, sofort in Richtung Sanctuary aufzubrechen, um alle Saviors im Alleingang auszulöschen, doch das Ende der aktuellen Episode von Staffel 7 ließ die Fans von "The Walking Dead" trotzdem mehr als besorgt zurück. Der Grund: Der von Lennie James verkörperte Aikido-Kämpfer sitzt auf Carols Veranda – und spitzt seinen Kampfstock an. Die tiefere Bedeutung hinter dieser Szene erklärte nun Showrunner Scott M. Gimple im Gespräch mit Yahoo TV. "Er hat diesen Stock, den Eastman ihm gegeben und für ihn angepasst hat", so Gimple. Zuvor war Morgan mit seinem angespitzten Stock im Wald herumgelaufen und hatte wahllos Menschen abgestochen. "Dann hat Eastman die Spitze abgeschnitten und den Stock für ihn zu einem Werkzeug gemacht, um damit Aikido zu lernen und sein Trauma in den Griff zu bekommen. Und nun, am Ende dieser Episode [von Staffel 7], spitzt er den Stock wieder an."

Wie geht es mit "The Walking Dead" weiter?

Es ist offensichtlich, dass Benjamins Tod Morgan zurück in sein altes Trauma gestürzt hat. Das hat in Staffel 7 von "The Walking Dead" aber nicht nur Folgen für ihn selbst, sondern führt auch dazu, dass er Carol die Wahrheit über die Verluste in Alexandria erzählt – und damit den Weg für den Kriegseintritt des Kingdoms ebnet. Wie sich das auf die verbleibenden Folgen der Season auswirken wird, sehen Fans schon bald auf Sky.

Neueste Artikel zum Thema 'The Walking Dead'

close
Bitte Suchbegriff eingeben