News

The Weeknd: Neues Video zu "Starboy" mit Daft Punk

Das neue Video zu "Starboy" von The Weeknd geizt nicht mit düsterer Atmosphäre und grellem Neon.
Das neue Video zu "Starboy" von The Weeknd geizt nicht mit düsterer Atmosphäre und grellem Neon. (©Instagram/TheWeeknd 2016)

The Weeknd arbeitet auf den Release seines Albums "Starboy" hin. Neuester Streich des Kanadiers: ein düsteres Video zum gleichnamigen Titeltrack mit Daft Punk.

Schummrige Beleuchtung, viel farbiges Neon und ein auf Krawall gebürsteter Protagonist: Das cinematische Video zu "Starboy" von The Weeknd steht der düsteren Atmosphäre des Songs in nichts nach. Gleich zu Anfang geschieht ein Mord.

The Weeknd ermordet sich im "Starboy"-Video selbst

In der ersten Szene des Clips erstickt ein maskierter Einbrecher den gefesselten Sänger mit einer Plastiktüte. Als die Sturmmaske kurz darauf fällt, steckt darunter – wenig überraschend – The Weeknd selbst. Mit einem Neonkreuz bewaffnet zertrümmert der Kanadier anschließend zu den Klängen seines Songs die Einrichtung von Kristallleuchtern bis hin zu Platinschallplatten. Auch Daft Punk, die im Song einen Gastauftritt haben, sind im Video kurz zu sehen: Auf einem Wandgemälde werden die französischen House-Superstars in ihrer typischen Roboter-Kostümierung stilvoll in Szene gesetzt.

Imagewechsel für "Starboy"?

Was das Ganze soll? Die Vermutung liegt nahe, dass The Weeknd mit der symbolischen Selbstermordung und Zerstörungsorgie passend zum neuen Album auch ein neues Image etablieren möchte. Seine ikonische Palmen-Frisur musste ja bereits auf dem Cover von "Starboy" weichen. Bei der Regie des Videos verließ er sich aber auf einen bewährten Kreativpartner: Mit Grant Singer arbeitete The Weeknd bereits für die Videos zu "The Hills", "Can't Feel My Face" und "Tell Your Friends" zusammen.

Das neue Video findest Du hier. Das neue The-Weeknd- Album "Starboy" erscheint am 25. November.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben