News

"Thor 3" in 10 Sekunden: Jeff Goldblum, der Interview-Grandmaster

Kurz vor dem Kinostart von "Thor 3: Tag der Entscheidung" rühren noch einmal alle Beteiligten fleißig die Werbetrommel. Auch Jeff Goldblum, der im Marvel-Film den schrillen Grandmaster verkörpert, gab jüngst ein Interview und bewies kurzerhand, dass er auch dabei der unangefochtene Großmeister ist.

Was schrille und irrwitzige Auftritte angeht, steht Schauspieler Jeff Goldblum seinem "Thor 3"-Charakter, dem Grandmaster auf Sakaar, in nichts nach. Der Hollywoodstar sprach pünktlich zum bevorstehenden Kinostart des Donnergott-Sequels mit GamesRadar – und lieferte eine Performance ab, die selbst als filmreif zu bezeichnen ist.

"Thor 3" aus Sicht von Jeff Goldblum

So paffte der Charakterdarsteller zwischenzeitlich eine imaginäre Pfeife, erklärte, warum nichts schöner ist, als neben seinem französischen Pudel aufzuwachen und trällerte ein Ständchen zu Ehren seiner Wunsch-Superkraft, der Fähigkeit zu fliegen. Natürlich kam Jeff Goldblum jedoch ebenfalls auf "Thor 3" zu sprechen: Der Schauspieler lieferte eine 10-Sekunden-Zusammenfassung (die genau genommen 20 Sekunden beanspruchte) zu "Tag der Entscheidung".

"Thor findet eine Menge über seine Familie heraus und versucht seinen Planeten sowie das Universum zu retten, während er die Machenschaften einer großen, lustigen Figur wie mir selbst überwindet", lautete die mit großen Gesten untermalte Synopsis Goldblums.

Loki oder Thor?

Auf die Frage, welchen der göttlichen Brüder er bevorzuge, den intrigenspinnenden Loki oder den hammerschwingenden Donnergott höchstpersönlich, fand Jeff Goldblum dann allerdings keine klare Antwort. Loki sei zwar ein düsterer Geselle, doch Goldblum vermutete einen "weichen inneren Kern" wie bei der Süßigkeit Tootsie Pop. Thor hingegen erinnere den Filmstar an würziges Fleisch, er sei der "große Held". Warum Goldblum die Charaktere mit Essen verglich? Dafür hatte auch der wortgewandte Grandmaster-Darsteller keine Erklärung.

Kinostart
In "Thor 3: Tag der Entscheidung" lässt der Donnergott ab dem 31. Oktober 2017 in den deutschen Kinos wieder seinen Hammer schwingen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben