News

"Thor" ohne Thor? Chris Hemsworth hätte die Rolle fast abgelehnt

Zweifel an "Thor": Chris Hemsworth hätte den Hammer beinahe weitergereicht.
Zweifel an "Thor": Chris Hemsworth hätte den Hammer beinahe weitergereicht. (©Disney 2017)

"Thor 3" ist noch gar nicht gestartet, da lassen die Kritiken bereits erahnen: Der Blockbuster von Taika Waititi könnte einer der besten Marvel-Ableger werden. Dieser Erfolg dürfte vor allem auch Hauptdarsteller Chris Hemsworth geschuldet sein, doch ausgerechnet der hätte den Part des Donnergottes beinahe abgelehnt.

Mittlerweile ist es kaum vorstellbar, dass ein anderer Schauspieler würdig sein könnte, als Thor den Hammer zu schwingen. Dennoch wäre es beinahe so weit gekommen, denn Chris Hemsworth zog es kurz in Erwägung, die Rolle des Marvel-Superhelden abzulehnen. Dies enthüllte der Australier jüngst im Gespräch mit dem Sydney Morning Herald.

Darum ließ Chris Hemsworth Thor beinahe abblitzen

Nachdem die "Thor"-Verfilmung jahrelang in der Entwicklungsphase feststeckte, habe niemand sagen können, ob die Leinwand-Adaption Erfolg haben würde, so Chris Hemsworth. Zudem habe er gezögert, sich über einen so großen Zeitraum an ein Franchise zu binden. "Ich erinnere mich an den exakten Moment, in dem ich einen Anruf von meinem Anwalt und meinem Manager bekam, die sagten: 'Du hast das Angebot'", berichtete der Hollywoodstar. "Und dann erwiderte ich: 'Oh wow, cool, also was ist es?' 'Es ist ein Superhelden-Ding und es ist ein Sechs-Filme-Deal.'"

Vor einem so langfristigen Vertrag sei er zunächst zurückgeschreckt: "Wir dachten: 'Das sind eine Menge Filme, für die ich mich verpflichte. Wir sollten absagen." Schnell habe Hemsworth sich jedoch entschlossen, seine Zweifel beiseitezuschieben und sich auf das Marvel-Abenteuer einzulassen – mit Erfolg.

Marvel-Donnergott mit Höhenflug

Bereits der erste Film rund um Odins Sohn, "Thor", spielte weltweit rund 450 Millionen US-Dollar ein. Das Sequel "Thor – The Dark Kingdom" brachte es 2013 sogar auf knapp 645 Millionen Dollar. Ob "Thor 3" diesen Erfolg noch einmal übertreffen kann, bleibt abzuwarten, die ersten Wertungen machen jedoch Hoffnung. So meint unter anderem Marvin Mügge in unserer Turn-On-Kritik, dass "wir hier den bisher wohl besten Thor überhaupt erleben dürfen".

Kinostart
Wie stark der Donnergott in "Thor 3" wirklich ist, können die Fans ab dem 31. Oktober selbst beurteilen. Dann läuft "Thor: Tag der Entscheidung" (Originaltitel: "Thor: Ragnarok") in den deutschen Kinos an.

Neueste Artikel zum Thema 'Thor: Tag der Entscheidung'

close
Bitte Suchbegriff eingeben