menu

Tilda Swinton, Cate Blanchett und Co.: "Pinocchio" kommt mit Mega-Cast

Pinocchio_Guillermo del Toro
Regisseur Guillermo del Toro lässt die Puppen tanzen. Bild: © mandraketheblack.de/Netflix 2020

Der Cast von Guillermo del Toros "Pinocchio"-Verfilmung steht – und könnte kaum hochkarätiger ausfallen. Unter anderem hat sich der Regisseur mit Tilda Swinton und Cate Blanchett gleich zwei Oscarpreisträgerinnen für sein Projekt gesichert.

In einem Statement hat Streamingdienst Netflix den Cast für del Toros "Pinocchio" bestätigt. Der Regisseur produziert seine Stop-Motion-Horrorversion des beliebten Disney-Klassikers in Zusammenarbeit mit dem Anbieter, der ihm in kreativer Hinsicht vollkommen freie Hand lässt. Nun hat die Hollywoodgröße endlich auch den passenden Cast für sein Herzensprojekt zusammen.

"Pinocchio" kommt mit hochkarätigem Cast

Wie Slashfilm berichtet, wird Tilda Swinton ("Suspiria") der türkisen Fee ihre Stimme leihen. Wen Cate Blanchett ("Ocean's 8") sprechen soll, ist dagegen unbekannt. Die beiden Damen sind allerdings nicht die einzigen Superstars von Guillermo del Toros "Pinocchio"-Cast. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Ewan McGregor ("Doctor Sleeps Erwachen") den Part des Jiminy Cricket übernimmt. David Bradley ("Harry Potter"-Franchise) wiederum spricht den Part des Gepetto.

Zu ihnen gesellen sich Newcomer Gregory Mann, der als Pinocchio die Hauptrolle in dem Stop-Motion-Musical übernimmt. Christoph Waltz ("Django Unchained") und Ron Perlman ("Hellboy") sind in der englischen Originalfassung ebenfalls als Sprecher zu hören. Außerdem gehören auch "Stranger Things"-Star Finn Wolfhard, John Turturro ("The Batman"), Tim Blake Nelson ("Watchmen") und Burn Gorman ("Enola Holmes") zum Cast des neuen Guillermo-del-Toro-Films. Wen sie sprechen sollen, ist ebenfalls noch unklar.

Guillermo del Toro ist begeistert von Netflix

"Nach Jahren, in denen ich dieses Traumprojekt verfolgt habe, habe ich in Netflix endlich den perfekten Partner gefunden", zitiert der Streamingdienst Guillermo del Toro in seinem Statement. "Wir haben viel Zeit damit verbracht, einen herausragenden Cast und Crew zusammenzustellen, und waren mit fortwährender Unterstützung durch Netflix gesegnet, um leise und mit bedacht alle Schwierigkeiten zu meistern", so del Toro weiter.

Die Arbeiten an "Pinocchio" laufen bereits seit vergangenem Herbst und mussten sogar während des Corona-Lockdowns in Hollywood nicht unterbrochen werden, wie Netflix klarstellt. Der Film soll 2021 auf dem Streamingdienst Premiere feiern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben