menu

Tot oder nicht? "Breaking Bad"-Schöpfer löst Rätsel um Walter White

Breaking Bad Walter White
Dead or alive – das ist bei Walter White die Frage.

Seit dem Ende von "Breaking Bad" leben die Fans in Ungewissheit: Was ist mit Walter White passiert? Ist er im Staffelfinale wirklich gestorben? Oder hat sich Showrunner Vince Gilligan ein Hintertürchen offengelassen? Nun gibt es eine endgültige Antwort.

Vince Gilligan rührt derzeit die Werbetrommel für seinen "Breaking Bad"-Film "El Camino" – und stellte sich in der "The Rich Eisen Show" der Frage aller Fragen: Ist Walter White noch am Leben oder nicht?

Die Wahrheit tut weh

"Ich werde dir diese Antwort geben, Rich, weil ich dich so sehr liebe. Ja, Walter White ist tot. Ja!", erklärt der "Breaking Bad"-Schöpfer im Interview. Und bestätigt somit, was viele Fans der Serie schon geahnt haben, aber nicht wahrhaben wollten.

Das Ende von "Breaking Bad" lässt eigentlich auch keinen Raum für Spekulationen: Walter White verletzt sich beim finalen Kampf gegen die Nazi-Gang schwer, schleppt sich in sein Meth-Labor und sackt dort auf dem Boden zusammen, während das DEA die Lagerhalle stürmt. Ende.

Ein Überleben ergäbe keinen Sinn

Im Anschluss kommt direkt der Abspann – und die Fans habe nie erfahren, wie es weitergeht. Konnten Ärzte Walter vielleicht retten? Das wäre zumindest denkbar, auch wenn es inhaltlich natürlich absolut keinen Sinn ergeben würde.

Auswirkungen auf den "Breaking Bad"-Film "El Camino" hat das Schicksal von Walter White nicht. Er wird nicht überraschend auf der Matte stehen, aber es scheint wahrscheinlich, dass wir ihn in Rückblenden zu sehen bekommen. Zumindest wurde Walter-Darsteller Bryan Cranston am Set des Spin-offs gesichtet.

Sendehinweis
"El Camino: Ein 'Breaking Bad'-Film" steht ab dem 11. Oktober auf Netflix zum Abruf bereit. Dort gibt es auch alle fünf "Breaking Bad"-Staffeln zum Streamen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Primetime

close
Bitte Suchbegriff eingeben