menu

Trailer: "Star Trek: Picard" – Jean-Lucs Leben nach der Sternenflotte

Der erste Teaser-Trailer zur kommenden Serie "Star Trek: Picard" entführt die Fans des ehemaligen Enterprise-Kommandanten auf dessen Weingut in Frankreich. Genauere Details zur Serie bleiben ein Mysterium – klar wird nur, dass Jean-Luc Picard im Trailer nicht mehr Mitglied der Sternenflotte ist.

Das neue Video zeigt zunächst das landschaftliche Idyll des futuristischen Weinguts von Château Picard, in dem die kostbaren Flaschen noch in Handarbeit, wenn auch mit der Hilfe von Bewässerungs-Drohnen, befüllt werden. Dann sehen wir den eisernen Blick von Jean-Luc Picard in die Kamera – er befindet sich in einem Raum, der wie zu einem Verhör beleuchtet ist. Und trägt einen schlichten Anzug anstatt einer Sternenflotten-Uniform.

Hat sich Picard von der Sternenflotte abgewandt?

Über die ruhigen Bilder des Trailers spricht eine Frau – offenbar direkt an Picard gerichtet: "Heute vor 15 Jahren hast du uns aus der Dunkelheit geführt. Du hast die größte Rettungsarmada der Geschichte befehligt. Dann das Unvorstellbare. Was hat es dich gekostet? Deinen Glauben? Deinen Glauben an uns? Deinen Glauben an dich selbst? Sag uns: Warum hast du die Sternenflotte verlassen, Admiral?"

"Charakterstudie" über Picard im Ruhestand

Produzent Alex Kurtzman ("Star Trek: Discovery", "Sleepy Hollow") beschreibt "Star Trek: Picard" laut Looper als eine "eher psychologische Serie" und eine "Charakterstudie über diesen Mann im Ruhestand". Picard würde in der Show durch "tiefe Täler gehen, um zurück zum Licht" zu finden, was der optimistischen Vision von "Star Trek"-Erfinder Gene Roddenberry entsprechen soll.

Sendehinweis

In Deutschland wird "Star Trek: Picard" auf Amazon Prime Video zu sehen sein. Ein Starttermin ist bisher nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Star Trek: Picard

close
Bitte Suchbegriff eingeben