Trailer zu Duncan Jones' "Mute" entführt ins Berlin der Zukunft

Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Mit der Ankündigung seines Februarprogramms präsentiert Netflix auch den ersten Trailer zum Science-Fiction-Thriller "Mute" von Duncan Jones, der eigentlich schon 2017 Premiere feiern sollte. Und die Wartezeit hat sich gelohnt, denn das mit Film-Noir-Elementen angereicherte Werk muss sich zumindest visuell nicht vor Klassikern wie "Blade Runner" verstecken.

"Mute" entführt den Zuschauer ins pulsierende Berlin des Jahres 2052, in dem der stumme Barkeeper Leo (Alexander Skarsgård) zu Hause ist. Auch wenn er auf den ersten Blick ruhig aussieht, brodelt es in dem Einzelgänger – vor allem, wenn es um eine große Liebe geht.

"Mute" dringt in den Untergrund Berlins von 2052 vor

Das Bild von Berlin, das sich inzwischen zu einem chaotischen Moloch entwickelt hat, untermalt die trostlose Stimmung des Thrillers. Die Hauptfigur Leo kann aufgrund eines Unfalls in seiner Kindheit nicht sprechen. Sein einziges Glück ist seine hübsche Freundin Naadirah (Seyneb Saleh). Als sie spurlos verschwindet, dringt Leo auf der Suche nach ihr immer tiefer in den heruntergekommenen Untergrund der Stadt ein. Seine einzige Spur sind zwei Sprüche klopfende Amerikaner, die von Paul Rudd und Justin Theroux verkörpert werden. 

Regisseur Duncan Jones beendet Moon-Trilogie

Mit "Mute" schließt Filmemacher Duncan Jones seine Moon-Trilogie ab, die mit  "Moon" (2009) und "Source Code" (2011) ihren Anfang nahm. Die Dreharbeiten dazu wurden komplett am Originalschauplatz Berlin durchgeführt, das Jones als Sohn von David Bowie aus Besuchen in seiner Kindheit bereits kannte. Dabei ist "Mute" ein echtes Herzensprojekt für den Briten: "'Mute' ist eine Verkörperung all jener Themen, die mich so faszinieren: Noir, Science-Fiction und besondere Menschen, die in Schwierigkeiten geraten, weil sie so sind, wie sie sind", erklärte er in einer Pressemitteilung.

Sendehinweis
Ob diese Mischung gelingt, können Interessierte ab dem 23.02. erfahren, wenn "Mute" auf Netflix Premiere feiert. Weitere Februar-Highlights des Streaminganbieters findest Du hier.
 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben