menu

"Triple Frontier"-Regisseur soll "Kraven the Hunter"-Film inszenieren

Kraven der Jaeger in Der ultimative Spider-Man
In der TV-Serie "Der ultimative Spider-Man" mischte Kraven, der Jäger, bereits mit. Bald macht er Jagd auf Kinoerfolge! Bild: © Disney XD/Marvel & Subs. All rights reserved. 2013

Einer der beliebtesten "Spider-Man"-Kontrahenten ist seinem Leinwanddebüt einen großen Schritt näher: Ein "Kraven the Hunter"-Film ist bei Sony Pictures in der Entwicklung – und hat nun möglicherweise seinen Regisseur gefunden.

J. C. Chandor, der unter anderem für den Netflix-Actioner "Triple Frontier" mit Ben Affleck verantwortlich zeichnet, ist als Regisseur für den geplanten "Kraven the Hunter"-Film im Gespräch. Das berichtet unter anderem Deadline. Das Drehbuch steuern Art Marcum und Matt Holloway bei, berichtet Deadline. Das Autorengespann hat bereits Erfahrung mit Comicverfilmungen: Das Duo schrieb unter anderem das Skript zu "Iron Man" (2008).

Auf der Jagd nach Spider-Man

Wie der Name schon sagt, handelt das "Spider-Man"-Spin-off "Kraven the Hunter" vom Marvel-Schurken Sergei Kravinoff alias Kraven, der Jäger. Der Antagonist ist ein Großwildjäger und genialer Stratege – und seit seinem ersten Aufeinandertreffen mit der "netten Spinne von nebenan" besessen von der Jagd auf Spidey.

Wer wird zu Kraven?

Seit bekannt wurde, dass ein "Kraven the Hunter"-Film in Planung ist, spekulieren die Fans, wer in die Rolle des Jägers schlüpfen könnte. Die Vorschläge der Anhänger reichen von Jason Momoa ("Aquaman") über Joe Manganiello ("Rampage – Big Meets Bigger") bis hin zu Jeffrey Dean Morgan ("The Walking Dead"). Befeuert werden diese Casting-Gerüchte durch eindrucksvolle Fan-Art.

Vor Kraven: "Venom 2", "Morbius" und "Madame Web"

Bevor Sony Pictures sich jedoch "Kraven the Hunter" zuwendet, hat das Studio noch diverse andere Projekte in der Pipeline. Im März 2021 soll "Morbius" mit Jared Leto in den deutschen Kinos anlaufen. Im Juni 2021 folgt der US-Release des Sequels "Venom: Let There Be Carnage" – ein deutscher Starttermin ist bislang nicht bekannt.

Zusätzlich konnte die Regisseurin S. J. Clarkson für eine "Madame Web"-Verfilmung gewonnen werden und Olivia Wilde inszeniert einen noch titellosen Marvel-Film für Sony. Bei Letzterem soll es sich Gerüchten zufolge um eine "Spider-Woman"-Adaption handeln.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Marvel

close
Bitte Suchbegriff eingeben