News

Trotz des Erfolgs: "Roseanne" wird schon wieder abgesetzt

Roseanne Barrs große Klappe wurde dem Revival zum Verhängnis.
Roseanne Barrs große Klappe wurde dem Revival zum Verhängnis. (©Disney 2018)

Dass das Revival von "Roseanne" zu einem vollen Erfolg wurde, war die Überraschung der Seriensaison 2018. Doch jetzt ist unerwartet auch schon wieder Schluss mit dem Besuch auf der durchgesessenen Couch der Conners, denn die Serie wurde Knall auf Fall gecancelt.

Schuld daran ist nicht die Willkür des Disney-Networks ABC, sondern vielmehr ein Tweet der Hauptdarstellerin Roseanne Barr, der nicht nur die ganze Twitter-Gemeinde schockte.

Rassistischer Tweet beendet das Revival vorzeitig

In einem Tweet vom vergangenen Dienstag, der inzwischen gelöscht wurde, attackierte Barr die amerikanische Juristin Valerie Jarrett. Diese erlangte Bekanntheit als langjährige Beraterin von Barack Obama während seiner Präsidentschaft. Die afroamerikanisch-stämmige Jarrett wurde im Iran geboren. "Wenn die Muslimbrüder & der Planet der Affen ein Baby hätten = VJ", lautete der rassistische Tweet des TV-Stars. ABC zeigte sich geschockt von Barrs Äußerung und zog umgehend Konsequenzen.

So verkündete Channing Dungey, Präsidentin von ABC Entertainment, in einem Statement (via The Hollywood Reporter): "Roseannes Twitter-Äußerung ist abscheulich, abstoßend und steht im Widerspruch zu unseren Werten. Und wir haben beschlossen, ihre Show abzusetzen." Co-Star und "Roseanne"-Produzentin Sara Gilbert zeigte sich von Barrs Kommentar ebenso geschockt und macht deutlich, dass er nicht die Überzeugung des Casts widerspiegle.

"Roseanne" kehrt nicht für weitere Staffeln zurück

Zwar hat sich Barr inzwischen ebenfalls via Twitter entschuldigt, doch das dürfte die Wogen nicht mehr glätten. "Ich entschuldige mich bei Valerie Jarrett und allen Amerikanern. Ich es tut mir wirklich leid, dass ich einen schlechten Witz über ihre Politik und ihr Aussehen gemacht habe. Ich hätte es besser wissen sollen. Verzeiht mir – mein Witz war geschmacklos." 

Vor diesem Zwischenfall sollte "Roseanne" schon im Herbst mit Staffel 2 zurück auf die Bildschirme kommen. Kein Wunder, immerhin übernahm das Revival laut THR die Führung in der US-Serienlandschaft. Sie war sie die meistgesehene Serie der laufenden TV-Saison und toppte mit seinem Rating auch Erfolgsshows wie CBS' "The Big Bang Theory".

Sendehinweis
Hierzulande soll das kurzlebige "Roseanne"-Revival im Spätsommer auf dem Disney Channel laufen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben