News

"Twilight Zone": "Get Out"-Regisseur plant Reboot der Serie

Jordan Peele soll das Reboot von "Twilight Zone" übernehmen.
Jordan Peele soll das Reboot von "Twilight Zone" übernehmen. (©picture alliance/AP/Invision 2017)

Kennst Du noch "Twilight Zone"? Die Sci-Fi-Serie sorgte erstmals von 1959 bis 1964 für Begeisterung bei den Fans. Und jetzt soll das Kult-Franchise ein Reboot bekommen. US-Sender CBS hat auch schon ganz klare Vorstellungen davon, wer die Fäden in der Hand halten soll.

Bereits dreimal hat Sender CBS die erfolgreiche Serie neu aufgelegt. Kein Wunder, immerhin wurde die ursprüngliche Show mit drei Emmys ausgezeichnet und erfreut sich bis heute einer breiten Fanbasis. Grund dafür sind neben dem Anthologie-Format vor allem auch die unerwarteten Twists, mit denen jede Folge zuverlässig aufwartete.

Jordan Peele soll "Twilight Zone"-Reboot zum Erfolg führen

Damit auch das neue Reboot von "Twilight Zone" ähnlich erfolgreich wird, haben sich die Verantwortlichen von CBS offenbar einen besonders geeigneten Kandidaten für die Rolle des Produzenten ausgesucht: "Get Out"-Regisseur Jordan Peele. Das berichtet zumindest Hollywood Reporter unter Berufung auf nicht genannte Quellen. Demzufolge soll Peeles Produktionsfirma "Monkeypaw Productions" für das Reboot verantwortlich zeichnen.

Bisher noch kaum offizielle Informationen zum Reboot

Als Drehbuchautoren und Showrunner bringt das Portal Marco Ramirez ("The Defenders") ins Spiel. Sender CBS hat bisher allerdings weder die Beteiligung von Jordan Peele, noch von Marco Ramirez offiziell bestätigt. Überhaupt ist die einzige offizielle Information zum Reboot bisher eine Ankündigung von CBS-CEO Leslie Moonves. Der hatte laut dem Portal während einer Gesprächsrunde zu den Einnahmen des Senders die Wiederaufnahme von "Twilight Zone" angekündigt.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben