News

"Uncharted"-Film muss ohne Mark Wahlberg auskommen

Die Verfilmung von "Uncharted" findet wohl ohne Mark Wahlberg statt.
Die Verfilmung von "Uncharted" findet wohl ohne Mark Wahlberg statt. (©dpa 2016)

Die "Uncharted"-Reihe zählt zu den beliebtesten Videospiele-Serien überhaupt. Auch die Verfilmung soll nach Jahren endlich in Produktion gehen – allerdings wohl ohne Mark Wahlberg in der Hauptrolle. Ihm zufolge muss das Kinoprojekt nun ohne den Schauspieler auskommen.

Seit nunmehr fünf Jahren ist inzwischen die Rede davon, dass "The Departed"-Star Mark Wahlberg die Rolle des Videospiel-Helden Nathan Drake übernehmen soll. Zwar handelte es sich dabei technisch gesehen nur um ein Gerücht. Aber immerhin bestätigte Wahlberg bereits, dass er mit dem zuletzt ausgewechselten Regisseur David O. Russell in Gesprächen zu dem Film gewesen sei. Nun, nachdem "Stranger Things"-Macher Shawn Levy den Regiestuhl übernommen hat, sieht die Situation aber offenbar ganz anders aus.

Dreharbeiten sollen noch 2017 abgeschlossen werden

In einem Interview zu seinem neuen Film "Patriots Day" bestätigte Mark Wahlberg gegenüber dem Magazin We Got This Covered nun, dass er zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nichts mehr mit dem Projekt zu tun hätte. Da Shawn Levy eigenen Angaben zufolge im März nächsten Jahres endlich mit den Dreharbeiten beginnen will, müsste die Besetzung der Hauptrolle allerdings wohl so langsam fix gemacht werden. Zurzeit schwirren von "Castle"-Darsteller Nathan Fillion, über den "Jackass"-Star Johnny Knoxville bis hin zu Schauspieler Nolan North, welcher Drake in den Games seine Stimme lieh, allerdings noch alle möglichen Namen durch die Gerüchteküche.

Script verspricht "einzigartige" Story

Zumindest das Drehbuch zur "Uncharted"-Verfilmung soll Regisseur Levy zufolge bereits stehen. Es bleibt zu hoffen, dass die Kinoumsetzung den äußerst erfolgreichen Games gerecht wird. Traditionell sind Videospielverfilmungen qualitativ schließlich eher mittelmäßig – Produktionen wie "Assassin's Creed" mit Michael Fassbender ("12 Years a Slave") versuchen aber weiterhin, diesen Bann zu brechen. Wann der "Uncharted"-Film in die Kinos kommen soll, ist noch unbekannt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben