News

Unverhofft kommt oft: "The Witcher"-Serie erhält Netflix-Start

Geralt von Riva bekommen wir schneller als gedacht im Serienformat auf Netflix zu sehen.
Geralt von Riva bekommen wir schneller als gedacht im Serienformat auf Netflix zu sehen. (©Jamie O'Connell/CD Project RED 2018)

Und plötzlich geht alles ganz schnell: Waren die Infos zur "The Witcher"-Serie zunächst noch sehr spärlich, gibt es nun fast täglich neue Details. Netflix hat nämlich verraten, wann mit dem Release zu rechnen ist und zugleich noch eine kurze Zusammenfassung spendiert.

Genau genommen war es Lauren S. Hissrich, die Drehbuchautorin der "The Witcher"-Serie, die diese Neuigkeit mit der Welt auf Twitter teilte.

2019 wird das "The Witcher"-Jahr

Das Foto stammt offenbar von Netflix und zeigt nicht nur den Titel der Serie, sondern auch das Jahr 2019. "The Witcher" wird also allem Anschein nach schon im kommenden Jahr beim Streamingdienst zu sehen sein. Doch es gibt noch mehr Informationen. In einem Satz wurde der Plot der Serie zusammengefasst.

"Der Hexer Geralt, ein mutierter Monsterjäger, kämpft damit, seinen Platz in einer Welt zu finden, in der die Menschen meist schlimmer sind als die Bestien."

Mark Hamill bald mit von der Partie?

Henry Cavill scheint sich in seiner neuen Rolle als Hexer Geralt von Riva auf einiges gefasst machen zu dürfen. Doch mit wem wird er vor der Kamera stehen? Bis auf den "Man of Steel"-Star ist noch kein weiterer Schauspieler für die Netflix-Serie bestätigt. Aber: Lauren S. Hissrich beschrieb im März dieses Jahres die Eigenschaften von Vesemir auf Twitter – und Mark Hamill war prompt Feuer und Flamme. Dabei kannte er weder den Charakter noch das Spiel.

Der offizielle Twitter-Account zum "The Witcher"-Spiel schien die Idee zu unterstützen und postete kurz darauf eine bearbeitete Version Vesemirs mit Mark Hamills Gesicht.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben