menu

Update vom Chef: "The Walking Dead"-Filme werden etwas komplett Neues!

Lonely, I am so lonely, I have nobody ohooon my ooooooown!
Lonely, I am so lonely, I have nobody ohooon my ooooooown!

In den vergangenen Wochen und Monaten war es ruhig um die geplanten "The Walking Dead"-Filme über Rick Grimes. Scott M. Gimple, Schöpfer der gleichnamigen TV-Serie und Chef des gesamten Franchise, hat nun endlich ein lang ersehntes Update gegeben.

In einem Interview mit Entertainment Weekly verrät Gimple unter anderem, dass bisher noch kein Regisseur für die "The Walking Dead"-Filme gefunden sei. Zusammen mit den Drehbuchautoren arbeite er außerdem noch am Feinschliff für das Skript. "Mehr will ich dazu auch gar nicht sagen. Es kommt alles auf wunderbare Weise zusammen, aber wir wollen, dass es für jeden, der involviert ist, einzigartig wird", erklärt der ehemalige Showrunner.

"The Walking Dead" geht neue Wege

Im Vergleich zur "The Walking Dead"-Serie legen die Filme laut Gimple überall eine Schippe drauf. "Der Umfang ist viel größer und natürlich auch das Budget." Zwar gehören die Filme ebenfalls zum Franchise, aber: "Es wird nicht das Gleiche, was wir in der Serie zu sehen bekommen, nur größer. Wir werden einige wilde und neue Richtungen einschlagen. Film ist ein ganz anderes Biest als Fernsehen. [...] Es ist eine echte Herausforderung und wir nehmen es den Fans zuliebe sehr ernst."

Ricks Reise in der Zombieapokalypse geht weiter

Über  die Handlung schweigt sich der Chef des "The Walking Dead"-Franchise aber weiter aus. "Wir werden damit fortfahren, Ricks Geschichte zu erzählen und durch seine Story so viel mehr von der Welt kennenlernen" – mehr lässt sich Gimple nicht entlocken.

Wann wir uns die neuen Abenteuer von Rick Grimes zu Gemüte führen können, ist bisher unklar. Einen Termin für einen Kinostart gibt es noch nicht.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Walking Dead

close
Bitte Suchbegriff eingeben