News

Verzickt! "Clueless" bekommt als Remake eine Generalüberholung

Cher, Tai und Dionne werden ins neue Jahrtausend überführt.
Cher, Tai und Dionne werden ins neue Jahrtausend überführt. (©Universal Pictures 2018)

"Schön durchatmen!" heißt es für alle "Clueless"-Fans, denn der 90er-Jahre-Klassiker rund um die verzickte Teenagerclique bekommt eine von Chers geliebten Generalüberholungen verpasst. Paramount will der Comedy nämlich ein Remake verpassen.

Das Projekt befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium, doch das Studio hat sich auch schon die passende Autorin für die Neuauflage gesichert, wie Deadline berichtet.

Doppeltes Comeback als Film und Musical

So soll Marquita Robinson, die schon an Hitserien wie "New Girl" und Netflix' "GLOW" mitarbeitete, für Paramount das Drehbuch liefern. Auch die Produktion ist mit Tracy Oliver ("Girls Trip") in weiblicher Hand. Und das ist nicht die einzige Neuadaption von "Clueless": Auch an einem Musical rund um Cher, Dionne und Tai wird laut Deadline bereits gewerkelt.

"Clueless" setzt in einer modernisierten Variante von Jane Austens Klassiker "Emma" die reiche und oberflächliche Teenagerin Cher (Alicia Silverstone) in den Fokus, die in Beverly Hills ein behütetes Leben auf Daddy Kosten führt. Als eines der beliebtesten Mädchen der Schule mischt sie sich mit ihrer besten Freundin Dionne (Stacey Dash) in die Angelegenheiten ihres Umfelds ein, macht aus Mauerblümchen Tai (Brittany Murphy) einen heißen Feger und verkuppelt Lehrer.

Kehrt der Original-Cast fürs "Clueless"-Remake zurück?

Nur bei ihrem eigenen Liebesleben hat Cher keinen Durchblick. "Clueless" verhalf damals Alicia Silverstone, Paul Rudd und einigen Co-Stars zum Durchbruch. Ob es für den Originalcast auch Platz im Remake gibt, ist derzeit noch ungewiss. Einen Starttermin gibt es in diesem frühen Stadium der Produktion ebenfalls noch nicht.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben