menu

Video von "Aquaman"-Premiere: Jason Momoa beeindruckt mit Tanzeinlage

Der Kinostart von "Aquaman" ist ein voller Erfolg. Für Hauptdarsteller Jason Momoa genug, um die Premiere mit dem traditionellen Haka-Tanz aus Neuseeland aufzumischen. Dabei musste sogar der goldene Dreizack des DC-Superhelden dran glauben.

Der aggressiv wirkende Haka der Maori-Ureinwohner Neuseelands ist heutzutage vor allem ein Ritual der Ehrerbietung und des Respekts. Zur Premiere von "Aquaman" leitete Hauptdarsteller Jason Momoa nun eine Darbietung des Krieger-Tanzes direkt auf dem Roten Teppich in Los Angeles an. Dabei zerbricht der US-Amerikaner auch den goldenen Dreizack, den Aquaman auch im Kinofilm bei sich trägt.

Ehrerbietung zwischen polynesischen Kriegern: Jason Momoa zollt Respekt

Der Haka ist außerhalb von Neuseeland wohl vor allem Rugby-Fans bekannt: Das Nationalteam des Inselstaates, die All-Blacks, führt das Krieger-Ritual regelmäßig vor seinen Spielen auf. Jason Momoa ist selbst kein Neuseeländer, sondern Hawaiianer – aber ausgewiesener Fan der Mannschaft.

Nebendarsteller Temuera Morrison ("Star Wars"), der im Film Aquamans Vater spielt, ist dagegen aus Neuseeland und natürlich beim Tanz mit dabei. Auch Jason Momoas Kinder und dessen Personal Trainer und Ex-WWE-Wrestler Mada Abdelhamid sind mit vollem Eifer bei der Sache.

DCEU: Entwickelt sich "Aquaman" zum Glücksgriff?

Das Kinopublikum von "Aquaman" scheint sich von Momoas Performance entsprechend beeindruckt zu zeigen: Zumindest in China ist der Film aus dem DCEU schon jetzt erfolgreicher als viele Filme der Marvel-Konkurrenz. Und auch in der TURN-ON-Filmkritik kommt der bunte Superheldenfilm ziemlich gut weg.

Übrigens: Auch Action-Star Dwayne 'The Rock' Johnson hat den Haka bereits aufgeführt: In "Fast and Furious 8" performte der US-Amerikaner mit samoanischer Abstammung den Krieger-Tanz zusammen mit der Fußball-Mannschaft seiner kleinen Tochter.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Aquaman

close
Bitte Suchbegriff eingeben