menu

Vollkommen irre: Finaler Trailer zur Netflix-Serie "Ratched"

In diesem Jahr gibt es zwar keine neue Staffel von "American Horror Story", dafür präsentiert uns deren Schöpfer Ryan Murphy mit "Ratched" eine neue Serie, die Drama und Horror verbindet. Der finale Trailer vor Serienstart zeigt uns die Abgründe der menschlichen Psyche.

In acht Episoden erfahren wir die Vorgeschichte der berüchtigten Krankenschwester Mildred Ratched, die im Filmklassiker "Einer flog übers Kuckucksnest" als unbarmherziges Miststück Kino-Unsterblichkeit erlangte.

"AHS" lässt grüßen

"American Horror Story"-Veteranin Sarah Paulson spielt ihre junge Version, die im Jahr 1947 in einem Hospital für psychisch Kranke einen Job annimmt. Schon bald gerät sie aber in den unheilvollen Sog unmenschlicher Experimente und zynischer Machtspiele. Aus der hoffnungsvollen Helferin wird langsam eine eiskalte Tyrannin.

Der finale Trailer geht fast drei Minuten und erinnert in Stil und Machart sicher nicht zufällig an "American Horror Story", ebenso vom Serienschöpfer Ryan Murphy. Heißt: Es wird düster, gelegentlich reißerisch und generell stets eine Spur überdramatisch.

In ein paar Tagen werden wir alle irre

Neben Sarah Paulson entdecken Film- und Serienfans viele bekannte, teils schon länger nicht mehr gesehene Gesichter wie Cynthia Nixon ("Sex and the City"), Vincent D'Onofrio ("Daredevil"), Amanda Plummer ("Hunger Games") und Sharon Stone ("The New Pope").

Sendehinweis
"Ratched" startet schon in ein paar Tagen, am 18. September, auf Netlix.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Horror

close
Bitte Suchbegriff eingeben