menu

Wahnsinn! Brüder drehen "Toy Story 3" als Stop-Motion-Film nach

Was für eine Meisterleistung: In achtjähriger Fleißarbeit haben zwei Brüder eine Stop-Motion-Version von "Toy Story 3" geschaffen. Das Ergebnis ist nun online und absolut beeindruckend!

Morgan und Mason McGrew haben nahezu ihre gesamte Teenagerzeit damit verbracht, "Toy Story 3" nachzudrehen. Szene für Szene. Die ganzen 100 Minuten. Eine Herkulesaufgabe, denn sie haben den Animationsfilm nicht am Computer nachgestellt. Es sind echte Spielzeugfiguren, deren Position die Brüder Bild für Bild minimal verändert haben, um die Illusion von fließenden Bewegungen zu schaffen. Das Ergebnis ist ein faszinierender und verblüffend professioneller Stop-Motion-Film.

Aus Liebe zu Pixar

Das Video ist seit fünf Tage online und kommt bei YouTube bereits auf weit über 700.000 Views. Der Trailer, den die McGrew-Brüder vor sieben Monaten veröffentlicht haben, weist sogar 2,5 Millionen Klicks auf.

"'Toy Story 3' war sofort unser Lieblingsfilm und wird es auch immer bleiben", erzählt Mason im Interview mit BuzzFeed. "Wir waren schon immer große Fans von Pixar und dem 'Toy Story'-Franchise. Deshalb wollten wir dem Studio und dem Film, den wir so sehr lieben, Tribut zollen."

Video hat offizielles Okay von Disney

Die Brüder haben ihr Mammutprojekt schon vor rund einem Monat abgeschlossen, erklären Mason und Morgan bei Facebook. Sie mussten aber auf die Erlaubnis von Disney warten, um den Film online zu stellen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Walt Disney Studios

close
Bitte Suchbegriff eingeben