menu

Warner Bros.: Künstliche Intelligenz soll Erfolg von Filmen berechnen

Joaquin Phoenix Joker
Hätte eine KI auch den phänomenalen Erfolg von "Joker" vorausgesagt?

Wie erfolgreich verspricht ein Film zu werden? Wie viel Kohle ist ein Star wert? Bislang treffen noch Menschen solche wichtigen Marketing-Entscheidungen. Das Filmstudio Warner Bros. setzt hingegen auf künstliche Intelligenz: Bald wird dort eine KI über die Erfolgsaussichten von neuen Filmen entscheiden.

Warner Bros. hat sich mit dem amerikanischen Start-up-Unternehmen Cinelytic zusammengetan, um das Risiko von Kinoflops weiter zu minimieren. Cinelytic ist der Entwickler eines KI-unterstützen Projektmanagement-Systems, das selbständig Daten sammelt, verwertet und ausgefeilte Analysen erstellt. Damit soll das System ganz automatisch errechnen können, wie erfolgreich ein Film an den Kinokassen wird. Das berichtet Hollywood-Reporter.

Daumen hoch oder runter? Eine KI entscheidet (mit)

Nüchterne Zahlen statt Bauchgefühl – kann eine künstliche Intelligenz tatsächlich besser abschätzen, was wir gerne im Kino sehen wollen? Das System von Cinelytic soll vor allem bei der Entscheidungsfindung helfen, welche Filme überhaupt gedreht werden und wie hoch das jeweilige Budget sein muss. Außerdem gibt es auch gleich eine Prognose, wie viel Geld jeder Film weltweit einspielen wird. Damit soll das finanzielle Risiko so gering wie möglich gehalten werden.

Das heißt nun nicht, dass die KI jeden Überraschungshit voraussagen kann. Und: Die Künstliche Intelligenz entscheidet auch nicht im Alleingang, das wäre sonst ja fast wie Skynet in den "Terminator"-Filmen. Aber sie soll den Produzenten die mühsame Analyse-Arbeit abnehmen und kreative Prozesse beschleunigen, indem sie sich eben nur um trockenen Zahlenkram kümmert. Das grüne Licht für einen neuen Film gibt letztendlich aber immer noch ein Mensch. Noch.

Ist das die Zukunft des Kinos?

Sollte das System erfolgreich sein, könnte es eine Blaupause für weitere Hollywood-Studios sein. Alle großen Filmhäuser haben Angst vor finanziellen Fehlschlägen und nutzen bestimmt gerne ein System, das dieses Risiko so gering wie möglich hält.

Schöne neue Entertainment-Welt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Warner Bros

close
Bitte Suchbegriff eingeben