News

Warten auf "Guardians of the Galaxy 3": Drehstart auf 2021 verschoben

Es ist zum Ausflippen: "Guardians of the Galaxy Vol. 3" rückt aktuell in immer weitere Ferne.
Es ist zum Ausflippen: "Guardians of the Galaxy Vol. 3" rückt aktuell in immer weitere Ferne. (©Disney 2017)

Nach dem Trubel um James Gunn wollen Disney und Marvel mit den Arbeiten an "Guardians of the Galaxy 3" offenbar abwarten, bis sich die Wogen geglättet haben. Neuen Berichten zufolge wurde der Dreh zum Sequel deutlich nach hinten verschoben. Die Kameras sollen frühestens 2021 rollen. Immerhin: Einen Arbeitstitel gibt es schon mal.

Eigentlich war der Beginn der Arbeiten an "Guardians of the Galaxy 3" bereits für Anfang 2019 geplant, da das galaktische Sequel schon im Mai 2020 in den Kinos anlaufen sollte. Nach der Entlassung von Regisseur James Gunn aufgrund einiger kontroverser Tweets legte Disney das Sequel jedoch vorerst auf Eis, um sich "neu zu gruppieren" und einen Regie-Ersatz zu finden.

Nun steht zumindest ein vorläufiger Termin für den Drehbeginn sowie der Arbeitstitel fest. Unter dem Namen "Hot Christmas" ist die Produktion von "Vol.3" auf Production Weekly (via Pursue News) für den Februar 2021 gelistet.

Bestätigt: Dreh mit James Gunns Skript

Darüber hinaus bestätigt der Eintrag, dass Marvel und Disney trotz Gunns Entlassung das Drehbuch des Filmemachers verwenden werden. Als Regisseur werde man ihn allerdings nicht wieder einsetzen, hieß es bereits zuvor.

Diese bislang nicht offiziell bestätigten Informationen müssen allerdings mit Vorsicht genossen werden, passen sie doch nicht ganz zusammen. Schließlich schrieb Gunn das Skript in der Annahme, dass "Guardians of the Galaxy 3" einer der ersten Filme in Phase 4 des Marvel Cinematic Universe (MCU) sein würde. Sollte sich der Dreh nun jedoch bis 2021 verzögern, dürfte "Vol. 3" nicht vor 2022 seinen Kinostart feiern. Folglich müsste der Film eher zum Abschluss der kommenden MCU-Phase beitragen – und Gunns Story könnte möglicherweise nicht mehr ins Bild passen.

Startet der Dreh demnach trotz allen Ärgers früher? Oder wird das Skript überarbeitet? Den Fans bleibt offenbar nichts anderes übrig, als auf eine offizielle Stellungnahme von Marvel zu warten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben