menu

Warum "Der Aufstieg Skywalkers" auf Blu-ray Pflicht für mich ist

Star Wars Palpatine
Guess who's back: der tot geglaubte Imperator. Bild: © Lucasfilm Ltd. 2020

Im Dezember 2019 kam die Skywalker-Saga mit "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" zum Abschluss. Rund vier Monate später erscheint nun endlich Episode 9 fürs Heimkino in diversen Versionen. Im Gepäck: zahlreiche Specials, um noch tiefer in die Galaxis einzutauchen.

Darum gehört Episode 9 ins Heimkino-Regal

Darum geht's in Episode 9
"Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" setzt rund ein Jahr nach den Ereignissen aus Episode 8 ein. Während Kylo Ren seine neue Position als Anführer der Ersten Ordnung genießt, haben sich die Widerstandskämpfer rund um Leia Organa zurückgezogen. Doch dann werden die Gerüchte immer lauter, dass der Imperator zurückgekehrt sei. Gemeinsam mit Finn, Poe, Chewie, C-3PO und BB-8 macht sich Rey auf die Suche nach Palpatine, wird aber immer wieder von Kylo Ren aufgehalten. Der erhielt zuvor vom Imperator höchstpersönlich den Auftrag, Rey zu töten. Ein finales Duell zwischen den beiden ist unausweichlich ...

Wie bereits Kollege Meru in seiner Kritik schreibt, ist Episode 9 keine Offenbarung, aber – entgegen vieler pöbelnder Stimmen – auch keine Vollkatastrophe. Ich persönlich habe durchaus knapp zweieinhalb unterhaltsame Stunden im Kino verbracht und bin zufrieden aus dem Saal gegangen.

Natürlich gibt es Momente, in denen man sich an die Stirn fassen möchte. Sei es der unnötig oft verwendete Force Heal oder die Tatsache, dass Palpatine eine ganze Armada an Raumschiffen in seiner Unterkunft gebaut und versteckt hat – ohne, dass es irgendjemand mitbekommen hat.

Allerdings bin ich auch kein super-krasser "Star Wars"-Fan, der jede Entscheidung von J. J. Abrams hinterfragt. In erster Linie will ich einen spektakulären und visuell ansprechenden Blockbuster auf der Leinwand – oder dem Fernseher – sehen, wenn ich mir "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" anschaue. Und das bekomme ich allemal. Nicht zu vergessen den einmaligen Soundtrack.

Kleiner Tipp: Wer nervige Nachbarn hat, die permanent laut sind, kann sich an dieser Stelle perfekt revanchieren. Einfach mal beim Opening Crawl die maximale Leistung der Boxen austesten ... Oder dank 7.1-Sound akustisch genießen, wie der Millennium Falke durch die Bude donnert.

Selbstredend hat Episode 9 auch ihre emotionalen Momente. Ich denke dabei an Leia Organa und wie Abrams die Figur aus dem Film geschrieben hat. Wir erinnern uns: Leia-Darstellerin Carrie Fisher ist während der Dreharbeiten der Sequel-Trilogie verstorben. Sie war eines der Urgesteine der Saga und allein ihretwegen ist "Der Aufstieg Skywalkers" einen Blick wert.

Die unterschiedlichen Heimkino-Versionen

Die Qual der Wahl: Welche Version darf es denn sein? fullscreen
Die Qual der Wahl: Welche Version darf es denn sein? Bild: © Disney 2020

Das bietet die DVD:

  • deutsche Tonspur in Dolby Digital 5.1
  • englische Tonspur in Dolby Digital 5.1
  • Lieferumfang: 1 Disc
  • Laufzeit: 136 Minuten
  • Format: 720 x 480p

Das bietet die Blu-ray:

  • deutsche Tonspur in Dolby Digital Plus 7.1
  • englische Tonspur in Dolby Atmos
  • Lieferumfang: 2 Discs (Film, Extras)
  • Laufzeit: 142 Minuten
  • Format: 1.920 x 1.080p

Das bietet die 3D Blu-ray:

  • deutsche Tonspur in Dolby Digital Plus 7.1
  • englische Tonspur in Dolby Atmos
  • Lieferumfang: 3 Discs (2D-Film, 3D-Film, Extras)
  • Laufzeit: 142 Minuten
  • Format: 1.920 x 1.080p

Das bietet die 4K Ultra HD Blu-ray:

  • deutsche Tonspur in Dolby Digital Plus 7.1
  • englische Tonspur in Dolby Atmos
  • englische Tonspur in Dolby TrueHD 7.1
  • englische Hörfilmfassung in DD 2.0
  • Lieferumfang: 3 Discs (Film, Extras, 4K-Film)
  • Laufzeit: 142 Minuten
  • Format: 3.840 x 2.160p

Mehrere Stunden Bonusmaterial

Eine "Star Wars"-Episode ohne ausreichend Bonusmaterial? Nix da. Darum gibt's reichlich Specials in Form einer Extra-Disc. Aber Obacht: Auf der DVD suchst Du die Extras vergebens.

  • Das Vermächtnis der Skywalker: Making-of in Spielfilmlänge mit Interviews von Cast und Crew (126 Minuten)
  • Die Speeder-Jagd auf Pasaana: Ein Blick hinter die Kulissen, wie die epische Verfolgungsjagd entstanden ist (14 Minuten)
  • Dreharbeiten in der Wüste: So ist die Pasaana-Wüstenszene zum Leben erweckt worden (6 Minuten)
  • D-O – Schlüssel zur Vergangenheit: Erkundungstour durch das Raumschiff von Reys Eltern sowie ein Porträt über den neuen Droiden (5 Minuten)
  • Warwick & Sohn: Warwick Davis und sein Sohn schlüpfen dieses Mal gemeinsam in die Rollen der putzigen Ewoks (5 Minuten)
  • Die Kreaturen: Mit welcher Technik wurden die Kreaturen lebendig? Das Kreaturen-Effekte-Team gibt Antworten (7 Minuten)
Gewusst?
"Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" steht ab dem 4. Mai 2020 auf Disney+ zum Abruf bereit.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Heimkino

close
Bitte Suchbegriff eingeben