menu

Wegen #BirdBoxChallenge: Netflix warnt eindringlich vor den Gefahren

"Bird Box" ist für Netflix ein voller Erfolg – führt aber auch zu einem gefährlichen Internet-Trend.
"Bird Box" ist für Netflix ein voller Erfolg – führt aber auch zu einem gefährlichen Internet-Trend.

Seit "Bird Box" auf Netflix gestartet ist, hat sich ein gefährlicher Trend entwickelt: Menschen auf der ganzen Welt nehmen an der #BirdBoxChallenge teil, indem sie sich die Augen verbinden und blind durch die Gegend laufen. Netflix hat nun eine eindringliche Warnung herausgegeben.

"Ich kann es nicht glauben, dass ich das sagen muss, aber: Bitte verletzt euch nicht bei der Bird Box Challenge", heißt es unter anderem in dem von Netflix veröffentlichten Tweet.

"Landet nicht im Krankenhaus!"

Wer diese Challenge ins Leben gerufen hat, ist unklar, doch inzwischen ist sie zum Selbstläufer geworden. Die Leute laufen nicht nur in den heimischen vier Wänden mit verbundenen Augen herum, sondern auch auf offener Straße – womit sie sich zum Teil in Lebensgefahr begeben.

Es gibt zahlreiche Videos im Netz, die zeigen, wie schmerzhaft diese Challenge sein kann, wenn es schiefgeht. Zum Beispiel, wenn ein Vater mit seinen Kindern blind und gespielt panisch durch die Wohnung eilt und dabei eines der Kinder unwissentlich gegen die Wand rennen lässt. Der größte Wunsch von Netflix ist es nun, dass sie damit aufhören.

"Bird Box" wird zum Netflix-Hit

Dass "Bird Box" für Netflix zum Erfolg geworden ist, wurde erst vor wenigen Tagen verkündet. Der Film mit Sandra Bullock in der Hauptrolle wurde innerhalb von nur sieben Tagen von über 45 Millionen Netflix-Accounts angesehen. Absoluter Rekord für den Streamingdienst.

Kommentare anzeigen (2)
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Primetime

close
Bitte Suchbegriff eingeben