menu

Wieso? Den Trailer zu Christopher Nolans "Tenet" gibt es nur im Kino

Christopher Nolan geht bei der Vermarktung seines neuen Films ungewöhnliche Wege.

Christopher Nolan gehört als Regisseur der "The Dark Knight"-Trilogie, von "Inception" und zuletzt "Dunkirk" zu den profiliertesten Filmemachern Hollywoods. Kein Wunder, dass auch "Tenet", der neueste Film Nolans, mit Spannung erwartet wird. Doch den ersten Trailer zu dem Agenten-Thriller durften bisher nur Kinobesucher in den USA sehen. Hat da die Marketing-Abteilung von Warner Bros. geschlafen oder was ist da los?

Ganz ohne Ankündigung feierte der Teaser-Trailer am vergangenen Wochenende vor den Preview-Vorführungen von "Fast & Furious: Hobbs & Shaw" in den US-Kinos Premiere. Im Netz hingegen ist der Clip bislang nicht aufzufinden. Was auf den ersten Blick wie eine Panne des Verleihs wirkt, könnte jedoch ein Statement Nolans sein.

Christopher Nolan macht Filme für die große Leinwand

Es ist im Business bekannt, dass Nolan ein Fan des Kinos und ein echter Verfechter des Kinobesuchs ist. Und das in Zeiten, in denen immer mehr Filme direkt auf Streamingplattformen wie Netflix landen. Davon hält der Filmemacher gar nichts, wie er bereits 2017 im Interview mit Variety kundtat.

"Mein ganzes Leben haben sie Filme direkt auf Video veröffentlicht. Als ich in den 1990er-Jahren meine ersten Schritte als Filmemacher machte, war es meine größte Angst, dass meine Filme direkt auf Video veröffentlicht werden", erinnert sich Nolan. Das Konzept sei nichts Neues, auch wenn es so verkauft würde.

Und so wurde der Trailer zu "Tenet" absichtlich nur dort veröffentlicht, wo auch der fertige Film zu sehen sein wird: im Kino. Natürlich kann sich das nur ein Filmemacher vom Kaliber eines Christopher Nolan erlauben. Allein seine "Batman"-Trilogie bescherte Warner laut Box Office Mojo Einnahmen von knapp 2,5 Milliarden US-Dollar.

"Tenet" auf den Spuren von 007?

Über den Film selbst gibt es derzeit wenig Informationen und der Teaser-Trailer verrät auch nicht allzu viel. Offenbar handelt es sich um einen Spionage-Thriller, in dem auch das Thema Zeitreisen von Bedeutung sein könnte. Im Teaser ist Hauptdarsteller John David Washington ("BlacKkKlansman") vor einer Glaswand mit Einschussloch zu sehen.

Zusätzlich gibt es kurze Einblendungen von Washington im Kampf, beim Laufen und in Gefangenschaft. All das soll Geheimagenten-Vibes verbreiten. Zusätzlich werden zwei Slogans eingeblendet:  "Es ist Zeit für einen neuen Protagonisten" und "Zeit für eine neuartige Mission".

Neben Washington gehören Robert Pattinson, Elizabeth Debicki und Clémence Poésy zum Cast. Erneut arbeitet Nolan zudem mit Michael Caine ("The Dark Knight"-Trilogie, "Inception") und Kenneth Branagh ("Dunkirk") zusammen.

Kinostart
"Tenet" startet am 16. Juli 2020 in den Kinos. Bis dahin haben wir dann hoffentlich auch hierzulande einen Trailer zu sehen bekommen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Dunkirk

close
Bitte Suchbegriff eingeben