News

Wir bekommen mehrere neue "Star Trek"-Serien – und Captain Picard?

Gibt es bald ein Wiedersehen mit Jean-Luc Picard?
Gibt es bald ein Wiedersehen mit Jean-Luc Picard? (©picture alliance/United Archives 2018)

Nicht nur die Crew des Raumschiff Enterprise stößt in unbekannte Galaxien vor, auch die Zuschauer von "Star Trek" dürfen sich in den nächsten Jahren offenbar auf einige neue Abenteuer gefasst machen. Das Franchise wird nämlich eine deutliche Erweiterung erfahren – und möglicherweise einen der bekanntesten Captains in der Geschichte der Sternenflotte zurückbringen.

Wie unter anderem Variety berichtet, hat Filmstudio CBS den Vertrag mit "Star Trek: Discovery"-Produzent Alex Kurtzman um ganze fünf Jahre verlängert. In diesem Deal inbegriffen ist die Entwicklung gleich mehrerer neuer Serien rund um die Abenteuer der Sternenflotte – und zwar in den unterschiedlichsten Facetten.

Mindestens vier neue "Star Trek"-Serien in Arbeit

Wie ungenannte Quellen dem Magazin gegenüber verraten haben sollen, dürfen sich Fans demnach unter anderem auf eine neue Serie rund um die Sternenflottenakademie und die Abenteuer der dortigen Kadetten freuen. Entwickelt werden soll sie von Stephanie Savage und Josh Schwartz, die beide zuletzt unter anderem an Marvels "Runaways" zusammengearbeitet haben.

Ebenfalls in Arbeit soll eine Serie rund um die "Der Zorn des Khan"-Storyline aus der ursprünglichen "Star Trek"-Serie und dem Film "Star Trek II: Der Zorn des Khan" sein. Auch an einer weiteren Mini-Serie und sogar einer Animationsserie soll derzeit bereits gewerkelt werden, wobei hierzu noch keine Plotdetails bekannt sind.

Kehrt Patrick Stewart zum Franchise zurück?

Die Nachricht dürfte Fans aus noch einem weiteren Grund begeistern, denn zuletzt sorgte Patrick Stewart mit vielsagenden Andeutungen für Aufregung, die eine mögliche Rückkehr von Captain Jean-Luc Picard als nicht ausgeschlossen erscheinen lassen. Im Gespräch mit Red Carpet News TV erklärte der, er habe "Star Trek: Discovery" bisher noch nicht gesehen, werde aber möglicherweise bald einen guten Grund dafür haben.

Dürfen wir uns also in einer der nächsten Staffeln von "Star Trek: Discovery" über ein Wiedersehen mit dem beliebten Sternenflottenoffizier freuen? Oder bekommt Picard etwa seine eigene neue Serie im "Star Trek"-Universum? Zumindest Ersteres könnte etwas schwierig werden, da die Geschehnisse aus "The Next Generation" gut 100 Jahre nach denen aus "Discovery" spielen. Doch wie wir die Macher des Franchise kennen, gäbe es da sicher die eine oder andere Möglichkeit, einen entsprechenden Twist in die Handlung einzubauen. Zeitreise zum Beispiel ...?

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen