Wird das "Fast & Furious"-Spin-off mit Hobbs und Shaw zum Agentenfilm?

Natürlich mit im "Hobbs and Shaw"-Film dabei: Dwayne Johnson!
Natürlich mit im "Hobbs and Shaw"-Film dabei: Dwayne Johnson! (©Matt Kennedy/Universal Pictures 2017)
Christin Ehlers Würde ein "König der Löwen"-Remake mit Benedict Cumberbatch notfalls aus eigener Tasche zahlen.

Eigentlich hat Regisseur David Leitch derzeit alle Hände voll mit "Deadpool 2" zu tun. Trotzdem verlor er nun ein paar Worte über "Hobbs and Shaw", dem geplanten "Fast & Furious"-Spin-off, mit Dwayne Johnson und Jason Statham.

Denn allem Anschein nach, will Leitch mit seinem Spin-off einen etwas anderen Ton anschlagen, als es Fans des "Fast & Furious"-Franchise bisher gewöhnt sind. Das zumindest deutete er in einem Gespräch mit Digital Spy an.

"Hobbs and Shaw" als 007-Verschnitt?

"Es gibt auf jeden Fall etwas DNA aus dem 'Fast'-Universum. Aber was wir in erster Linie machen wollen, ist für die Charaktere etwas frisches und anderes zu erschaffen und in ihre Welt einzutauchen", äußerte David Leitch.

Die Figuren Hobbs (Dwayne Johnson) und Shaw (Jason Statham) kommen aus der Welt der Agenten und Spione, erklärte der "Deadpool 2"-Regisseur weiter, und das werde durch ihre Beziehung und ihre Sprüche mehr als deutlich.

Ein ähnliches, aber doch anderes "Fast"-Universum

"Es geht mehr darum, ihre Welt und ihre Verbindungen auszubauen und eine Familie in einem etwas anderen Universum zu erschaffen. Es wird ein riesiger Spaß werden", versicherte David Leitch im Interview.

Dass das "Fast & Furious"-Spin-off zuletzt für viel Diskussion unter dem Hauptcast des Franchise geführt hat, blendet der Regisseur hingegen konsequent aus. "Dem schenke ich ehrlich gesagt keine Aufmerksamkeit. Ich bin zu beschäftigt, in die Geschichte einzutauchen und diese neue Welt zu modellieren. Ich habe als Regisseur mit Jason schon an vielen Filmen gearbeitet und ich freue mich schon sehr, mit Dwayne zusammenarbeiten zu können."

Kinostart
In den USA ist der Kinostart von "Hobbs and Shaw" für Anfang August 2019 angesetzt. Wann das "Fast & Furious"-Spin-off bei uns startet, ist noch unklar, der Termin dürfte jedoch nicht allzu sehr vom US-Release abweichen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben