Wird das "König der Löwen"-Remake doch nicht so originalgetreu?

Der kleine Simba erblickt das Licht der Welt.
Der kleine Simba erblickt das Licht der Welt. (©YouTube/Disney Deutschland 2018)
Christin Ehlers Würde ein "König der Löwen"-Remake mit Benedict Cumberbatch notfalls aus eigener Tasche zahlen.

Obwohl der erste Teaser-Trailer zu "Der König der Löwen" zu zeigen scheint, dass das Live-Action-Remake sehr nah am Original sein wird, deutet ein Neuzugang nun etwas anderes an. Amy Sedaris hat eine Rolle ergattert, die es so bisher nicht im Disney-Klassiker gab.

Ist das "Der König der Löwen"-Remake gar nicht so originalgetreu, wie zunächst angenommen? Ein neuer Cast-Zuwachs legt diese Vermutung zumindest nahe. Comedian Amy Sedaris soll eine Sprechrolle in der Live-Action-Verfilmung von Jon Favreau bekommen haben, wie Variety von produktionsnahen Mitarbeitern erfahren haben will.

Ein kleiner Rüsselspringer für "König der Löwen"

Amy Sedaris spricht laut dem Portal einen kleinen Rüsselspringer. Die kleinen Nager mit ihrer langen Nase sind in Afrika beheimatet, weshalb es nicht abwegig scheint, dem Tierchen eine Rolle im Film zu spendieren.

Das bedeutet aber auch: Offenbar wird "Der König der Löwen" doch nicht so nah am Disney-Klassiker sein, wie zunächst angenommen. Denn in dem Zeichentrickfilm von 1994 gibt es keinen Rüsselspringer. Diese Figur scheint komplett neu für das Live-Action-Remake geschaffen worden zu sein.

Doch noch Neuerungen im Live-Action-Remake?

Ob es dem Film guttut, eine völlig neue Figur zu etablieren? Das wird sich noch zeigen müssen. Vielleicht sehen wir ja schon im ersten offiziellen Trailer etwas von dem kleinen Tierchen. Anders im Teaser-Trailer: Der orientierte sich komplett am Disney-Klassiker und bot so gut wie keine neuen Impressionen. Doch den Fans gefiel es: Sie sahen sich das Videomaterial so oft an, dass sich "Der König der Löwen" damit schmücken darf, einen der beliebtesten Trailer aller Zeiten abgeliefert zu haben.

Kinostart
Das Live-Action-Remake zu "Der König der Löwen" startet hierzulande am 18. Juli 2019 in den Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben