Wird Joaquin Phoenix zum Standalone-Joker? Dann könnte er so aussehen!

Wird Joaquin Phoenix zum neuen Batman-Erzfeind?
Wird Joaquin Phoenix zum neuen Batman-Erzfeind? (©REUTERS / Luke MacGregor - stock.adobe.com 2018)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Wer wird der neue Clownprinz des Verbrechens? Diese Frage bewegt DC-Fans, seit sie von den geplanten Joker-Filmen außerhalb des DC Extended Universe erfahren haben. Nun gibt es einen neuen Kandidaten: "Walk the Line"-Star Joaquin Phoenix soll für die Hauptrolle im Gespräch sein – und ein erstes Charakter-Design existiert ebenfalls schon.

Regisseur Todd Phillips und Produzent Martin Scorsese haben möglicherweise den Hauptdarsteller für ihren geplanten Joker-Origin-Film gefunden. Laut Informationen von Variety soll der bereits dreimal für den Oscar nominierte Schauspieler Joaquin Phoenix für den Part des DC-Schurken zugesagt haben. Das Filmstudio Warner Bros. habe dies allerdings noch nicht offiziell bestätigt.

Finsterer erster Look für den Phoenix-Joker

Ersten Informationen zufolge soll der kommende Film in den 1980er-Jahren in einem düsteren Krimi-Setting spielen und keinerlei Verbindung zum DC Extended Universe haben – somit muss der Phillips-Scorsese-Joker in keinster Weise wie Jared Letos "Suicide Squad"-Version aussehen. Wie ein Joker à la Phoenix stattdessen erscheinen könnte, darüber machte sich der auf Twitter berühmte Künstler Boss Logic prompt seine Gedanken und lieferte einen genialen ersten Entwurf samt fieser Narben.

Haben die Filmemacher noch ein Ass (oder Joker) im Ärmel?

Unter Dach und Fach scheint das Engagement von Phoenix jedoch bislang nicht zu sein. Nicht nur hält Warner sich weiter bedeckt, auch The-Wrap-Reporter Umberto Gonzalez mahnt auf Twitter zum Abwarten. Schließlich habe sich Regisseur Todd Phillips zwar einmal mit Joaquin Phoenix getroffen, doch mit Leonardo DiCaprio habe es bereits ganze vier Meetings gegeben.

Für Phoenix ist der Joker-Part nicht die erste mögliche Beteiligung an einer Comicverfilmung. Schließlich war der Hollywoodstar in der Vergangenheit bereits für die Rolle eines anderen DC-Bösewichts im Gespräch: als Superman-Kontrahenten Lex Luthor in "Batman v Superman: Dawn of Justice". Damals ging der Part stattdessen an Jesse Eisenberg.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben