News

Wird "Thor 3"-Star Tessa Thompson zum neuen Kick-Ass?

Trägt Tessa Thompson bald Grün-Gelb?
Trägt Tessa Thompson bald Grün-Gelb? (©Disney 2017)

Tessa Thompson schwimmt aktuell auf der Erfolgswelle. Nach den Kinohits "Creed" und "Thor 3: Tag der Entscheidung" ist die Schauspielerin begehrter denn je. Nun soll Thompson möglicherweise in einer weiteren Comicverfilmung mitmischen: einer neuen "Kick-Ass"-Adaption. Nun meldete sich die Aktrice selbst zu Wort.

Das Franchise rund um die Werke von Comicautor Mark Millar wächst weiter: Nachdem bereits zwei "Kick-Ass"- und zwei "Kingsman"-Filme gedreht wurden, könnte nun eine Neuauflage in der Millarworld anstehen. Streaminganbieter Netflix sicherte sich kürzlich laut Screen Rant die Rechte an den Werken des Autors. Seitdem kursieren Spekulationen rund um eine mögliche "Kick-Ass"-Serie oder einen neuen Film. Selbst Millar höchstpersönlich schritt bereits ein – und befeuerte die Gerüchte mit einem Wunsch.

Tessa Thompson als Favoritin von Millar

Via Twitter verkündete der Comicschöpfer im Januar: "Eine Menge Fans fragen mich, wen ich [gerne] als neuen Kick-Ass hätte. Um ehrlich zu sein, eine Wahlmöglichkeit springt förmlich hervor und das ist Tessa Thompson." Liebend gern würde er die Schauspielerin aus "Thor 3" in der Rolle der neuerdings weiblichen, dunkelhäutigen "Kick-Ass"-Protagonistin Patience Lee sehen. Diese übernimmt in der Vorlage ab Valentinstag 2018 die Superhelden-Identität des ursprünglichen Titelcharakters, dem jungen Comic-Nerd Dave Lizewski. Letzterer wurde in den ersten beiden Filmen von Aaron Johnson verkörpert.

"Thor 3"-Darstellerin wäre dabei

Jetzt reagierte Tessa Thompson selbst auf Millars Wunsch und bekundete großes Interesse an dem Part. "Valentinstag kann nicht schnell genug kommen. Ich kann es nicht abwarten, [die Comics] zu lesen. In Hintern zu treten [Kicking-Ass], ist etwas, an dem ich sehr interessiert bin", schrieb der "Thor 3"-Star auf Twitter.

Einziger Haken: Noch befinden sich die Filmrechte an "Kick-Ass" in den Händen von Regisseur Matthew Vaughn. Aber sollte Thompson wirklich bereit sein, in die Hauptrolle zu schlüpfen, dürften sich Vaughn und Netflix sicherlich schnell einig werden.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben