menu

"Wolfman": Ryan Gosling gibt für Universal den Werwolf

Ryan Gosling (hier in "Aufbruch zum MOnd") tauscht Raumanzug gegen Fellbezug.
Ryan Gosling (hier in "Aufbruch zum MOnd") tauscht Raumanzug gegen Fellbezug. Bild: © Daniel McFadden/Universal Pictures 2018

Ryan Gosling wird offenbar die Hauptrolle im "Wolfman"-Reboot übernehmen.  Der Monsterfilm von Universal Pictures hat zwar noch keinen Regisseur, langsam soll aber Bewegung in das Projekt kommen. Erste Details zur Story gibt es bereits.

Universal versucht's weiter mit dem Monster-Universum: Nachdem der Versuch fehlgeschlagen war, mit "Die Mumie" ein eigenes Filmuniversum zu etablieren, hat das Studio nach dem Achtungserfolg "Der Unsichtbare" neue Hoffnung geschöpft. Nun soll der Klassiker "Wolfman" mit einer Neuauflage dran sein – und Ryan Gosling ins Pelzkostüm schlüpfen.

Neue Hoffnung für das Monster-Universum

Laut Variety sucht Universal derzeit nach einem Regisseur für das Projekt, in der näheren Auswahl soll Cory Finley ("Bad Education") sein. Gosling scheint als Hauptdarsteller gesetzt zu sein, das Drehbuch soll auf einer Idee basieren, die der Schauspieler selbst einreichte. Verfasst wurde das Skript von Lauren Schuker Blum und Rebecca Angelo, die beide als Autorinnen für die Serie "Orange is the New Black" geschrieben haben.

Reboot eines Klassikers

Laut internen Quellen spielt Gosling in "Wolfman" einen Nachrichtensprecher, der zum Werwolf mutiert. Die Geschichte soll in der Gegenwart spielen und an "Network" und "Nightcrawler" erinnern. Nähere Details oder sogar ein Kinostart sind noch unbekannt.

"Der Wolfsmensch" ist einer der großen Horrorfilm-Klassiker von Universal, der 1941 in die Kinos kam. 2010 gab es bereits ein Reboot mit Benicio del Toro in der Hauptrolle.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Horror

close
Bitte Suchbegriff eingeben