menu

"Wonder Woman 1984": Fan-Art zeigt finale Form von Schurkin Cheetah

Wonder Woman 1984 Kristen Wiig als Barbara Minerva Cheetah
Wann zeigt sich Barbara Minerva endlich ganz offiziell von ihrer animalischen Seite?

Trailer, Promofotos, Merchandise: Das Marketing zu "Wonder Woman 1984" läuft auf Hochtouren. Nur eine macht sich rar: Filmschurkin Cheetah. Zwar gewähren die Trailer bereits einen Blick auf ihr menschliches Alter Ego Barbara Minerva, doch als humanoides Gepardenwesen ist Darstellerin Kristen Wiig bislang nicht zu sehen. Digitalkünstler Datrinti schafft Abhilfe.

Via Instagram präsentiert er sein neustes Werk: Kristen Wiigs Cheetah als Mischwesen aus Mensch und Gepard, ganz wie in der Comicvorlage. Für den Look habe er sich an geleakten Fotos und Merchandise-Artikeln zu "Wonder Woman 1984" orientiert, erklärt der Künstler in seinem Beitrag.

Fan-Art ähnelt Halloween-Kostüm zum Film

Dass Datrintis Entwurf durchaus dem entsprechen könnte, was für den Film geplant ist, zeigt ein Blick auf die Promobilder der Halloween-Kostüme zum kommenden Film, die im Netz die Runde machen. Neben Kindern im klassischen Wonder-Woman-Dress oder der Golden-Eagle-Rüstung umfasst die Auswahl einen Cheetah-Ganzkörperanzug inklusive Krallen und blonder Perücke.

Ein Bösewicht kommt selten allein

Cheetah wird nicht die einzige Gegenspielerin der Titelheldin in "Wonder Woman 1984" sein. Der skrupellose Geschäftsmann Maxwell Lord (Pedro Pascal) wird Diana Prince (Gal Gadot) alias Wonder Woman ebenfalls das Leben schwer machen. Immerhin: Mit ihrem Geliebten Steve Trevor (Chris Pine) steht Diana auch ein Verbündeter zur Seite. Bislang ist jedoch unklar, wie Trevor im Sequel zurückkehren kann – schließlich starb der britische Spion im ersten "Wonder Woman"-Film den Heldentod.

Kinostart
"Wonder Woman 1984" startet voraussichtlich am 13. August 2020 in den deutschen Kinos.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Wonder Woman 1984

close
Bitte Suchbegriff eingeben