menu

"Wonder Woman 1984" und "Dune" starten womöglich noch später

Wonder Woman 1984 Gal Gadot Golden Eagle Rüstung
Wonder Woman wappnet sich für eine weitere Enttäuschung: Wird der Kinostart des DC-Sequels erneut verlegt? Bild: © Clay Enos / Warner Bros. Pictures / ™ & © DC Comics 2020

Die Kinokrise ist noch nicht überstanden. Filmstudio Warner Bros. warnt seine Fans nun vor, dass kommende Kinostarts wie "Wonder Woman 1984" und "Dune" erneut verschoben werden könnten. Schuld ist die andauernde Corona-Pandemie.

Mit der Comicverfilmung "New Mutants" und Christopher Nolans "Tenet" stehen gleich zwei große Filme in den Startlöchern, die das Kinogeschäft nach dem Lockdown wieder in Schwung bringen sollen. Die neuen Hygienebestimmungen und die Angst vor einer zweiten Welle dürften jedoch vorerst dafür sorgen, dass weniger Zuschauer ins Kino gehen und selbst die großen Blockbuster weniger Geld in die Kassen spülen werden. Das weiß auch Warner Bros. und zieht deshalb offenbar weitere Kinostart-Verschiebungen in Erwägung.

Erfolg von "Tenet" entscheidend für weiteres Vorgehen

Während einer Investorenkonferenz wird John Stephens, CFO des US-Telekommunikationskonzern AT&T, nach Warners Starttermin-Pläne angesprochen. In seiner Antwort gibt er laut The Hollywood Reporter zu: "Ich weiß nicht, wo diese hinführen werden." Ergänzend warnt er, dass mit "weiteren Verspätungen bei einigen Titeln" zu rechnen sei.

Damit dürften "Wonder Woman 1984" und "Dune" gemeint sein, die einzigen weiteren Kinostarts unter Warner Bros. Pictures, die nach "Tenet" für 2020 eingeplant sind. Die endgültige Entscheidung des Filmstudios dürfte wiederum davon abhängen, wie gut "Tenet" an den Kinokassen abschneidet und wann die Kinos in den USA wiedereröffnen.

Release bei Streamingdienst nicht ausgeschlossen

Alternativ könnte Warner Bros. auch den "Mulan"-Kurs fahren. Nach etwaigen Verzögerungen kündigte Filmstudio Disney zuletzt an, die Realverfilmung auf Disney+ zu veröffentlichen, dem hauseigenen Streamingdienst des Maus-Konzerns. Stephens schließt ein solches Vorgehen ebenfalls nicht aus – im Gegenteil. Er erklärt, die Pandemie zwinge Warner, "neue Wege in Betracht zu ziehen, unseren Content zu verteilen". Landen "Wonder Woman 1984" oder "Dune" am Ende gar auf der neuen Plattform HBO Max? Es bleibt spannend.

Aktuell ist der US-Kinostart von "Wonder Woman 1984" noch für den 2. Oktober 2020 eingeplant. "Dune" wiederum soll eigentlich am 17. Dezember 2020 in Deutschland starten – wenn Warner seinem Fahrplan treu bleibt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Warner Bros

close
Bitte Suchbegriff eingeben