News

"Wonder Woman" ist jetzt der erfolgreichste DC-Film in den USA

In den USA dominiert "Wonder Woman" die Kinocharts.

"Wonder Woman" bleibt auf Erfolgskurs: Nachdem sich der Blockbuster zuletzt zum erfolgreichsten Film einer Regisseurin aufgeschwungen hatte, lässt er nun in den USA die hauseigene Konkurrenz hinter sich.

"Batman v. Superman: Dawn of Justice", "Suicide Squad" und "Man of Steel", mit denen der Comicverlag DC bislang sein eigenes Filmuniversum vorantrieb, waren zwar allesamt keine Kritikerlieblinge. Sie kamen beim Publikum aber dennoch gut an und erzielten hohe Einnahmen an den Kinokassen. Nun hat "Wonder Woman" die drei Vorgänger zumindest im Heimatmarkt USA überholt.

"Wonder Woman" überholt "Batman v Superman"

Der von Kritikern fast ausnahmlos gepriesene Film mit Gal Gadot in der Hauptrolle spielte in den knapp vier Wochen sei dem US-Kinostart rund 330,5 Millionen US-Dollar ein. Damit ließ die Produktion nun auch den bisherigen Spitzenreiter "Batman v Superman: Dawn of Justice " hinter sich, der "nur" 330,3 Millionen US-Dollar einbrachte – wohlgemerkt über einen längeren Zeitraum. Das berichtet das Magazin Forbes. Das hausinterne Überholmanöver hatte sich in den letzten Tagen bereits angedeutet.

Rollt Gal Gadot das Feld auch international auf?

Bei den internationalen Einnahmen ist "Wonder Woman" im Hause DC zwar noch das Schlusslicht und liegt mit 666,3 Millionen US-Dollar hinter "Man of Steel" (668 Millionen), "Suicide Squad" (745,6 Millionen) und "Batman v Superman (873,2 Millionen). In Japan ist der Film aber noch gar nicht gestartet und in Teilen Europas läuft er erst seit wenigen Tagen in den Kinos, sodass er in der Rangordnung noch ordentlich klettern dürfte. Ein Superheld von DC-Konkurrent Marvel ist hier ebenfalls zum Greifen nah: "Doctor Strange" spielte 677,7 Millionen US-Dollar ein und könnte entsprechend ebenfalls bald überholt werden.

Seit dem 15. Juni 2017 läuft "Wonder Woman" auch in den deutschen Kinos.

Neueste Artikel zum Thema 'Wonder Woman'

close
Bitte Suchbegriff eingeben