News

"Wonder Woman" schickt "Die Mumie" an den Kinokassen ins Jenseits

Unbesiegbar? Zumindest in den amerikanischen Kinokassen setzt sich "Wonder Woman" durch.
Unbesiegbar? Zumindest in den amerikanischen Kinokassen setzt sich "Wonder Woman" durch. (©Clay Enos/Warner Bros. Pictures 2017)

Der Kampf zwischen Gut und Böse wird heutzutage nicht mehr nur im Film, sondern auch in den Kinosälen ausgetragen. Genau genommen sogar an den Kinokassen. So tritt "Wonder Woman" aktuell gegen "Die Mumie" an – und behauptet sich weiterhin an der Spitze der Kinocharts.

Hierzulande müssen wir noch wenige Tage auf den Kinostart von "Wonder Woman" warten. In den USA startet die Amazonenprinzessin schon voll durch und kann auch an ihrem zweiten Kinowochenende ihren Thron verteidigen. "Die Mumie" hingegen vermag zumindest beim amerikanischen Publikum nicht so recht zu punkten.

"Wonder Woman" auch am zweiten Wochenende unbesiegbar

Ganze 103 Millionen US-Dollar spielte die DC-Superheldin am Eröffnungswochenende ein. Erfahrungsgemäß sinken die Zahlen selbst bei Blockbustern der Superlative am zweiten Wochenende ein wenig ab. Anders ist das bei Diana Prince. Die Prozentzahl sank nur um rund 45 Prozent. Das mag nach viel klingen, doch bei der großen Konkurrenz in den Kinosälen, gilt ein Rückgang von 50 Prozent schon als erfolgreich.

Zum Vergleich: "Batman v Superman" und "Suicide Squad" mussten jeweils Einbußen von 67 Prozent in der zweiten Woche erleiden. "Wonder Woman" spielte am letzten Wochenende hingegen 57 Millionen Dollar ein und wird voraussichtlich bis zum Ende der Woche laut Box Office Mojo insgesamt 205 US-Dollar eingespült haben.

"Die Mumie" ist außerhalb der USA erfolgreicher

"Die Mumie", die in den USA erst letztes Wochenende von den Toten auferstanden ist, kann es dort mit der Superheldin also nicht aufnehmen. An seinem Eröffnungswochenende konnte das Remake mit Tom Cruise und Sofia Boutella in den Hauptrollen in den USA nämlich nur 32,5 Millionen US-Dollar einstreichen. Das ist ein schwacher Start für einen Film, der nur der Beginn des Dark Universe-Franchise von Universal sein soll, bei dem bekannte Ungeheuer zum Leben erweckt werden sollen.

Etwas besser sah es für "Die Mumie" außerhalb der USA aus: Hier lockte das mumifizierte Monster immerhin genügend Menschen in die Kinos, um die Kassen mit Einnahmen von 141 Millionen US-Dollar klingeln zu lassen. Für die Kinospitze reicht es aber auch in Deutschland nicht: "Die Mumie" muss sich nach dem Wochenende hinter "Pirates of the Caribbean 5" und "Baywatch" einreihen.

Neueste Artikel zum Thema 'Wonder Woman'

close
Bitte Suchbegriff eingeben