News

Zurück bei den MIB: Emma Thompson ist im "Men in Black"-Spin-off dabei

Der Anzug steht ihr immer noch gut: Emma Thompson wird wieder zu einem "Men in Black".
Der Anzug steht ihr immer noch gut: Emma Thompson wird wieder zu einem "Men in Black". (©picture alliance/AP/Invision 2018)

Die Dreharbeiten zum "Men in Black"-Spin-off sind schon in vollem Gange, da gibt es noch einen überraschenden Zuwachs zum Cast. Eine alte Bekannte aus der Originaltrilogie wird das neue Agentengespann aus Chris Hemsworth und Tessa Thompson beehren.

Agent J und K werden im Spin-off rund um die Geheimorganisation "Men in Black" leider nicht mehr auftreten, doch dafür kehrt Emma Thompson als Agent O zurück, wie The Hollywood Reporter berichtet.

Die Leiterin der "Men in Black" ist zurück

Thompson trat in "Men in Black 3" als langjährige Agentin der Organisation auf, die am Ende sogar zu ihrer Leiterin wurde. Ebendiese Rolle wird die Oscarpreisträgerin nun wiederaufnehmen. Somit werden sich Chris Hemsworth und Tessa Thompson mit großer Wahrscheinlichkeit ihr gegenüber verantworten müssen. Und auch Liam Neeson, der den Leiter der britischen Außenstelle der MIB verkörpern wird, ist ihr unterstellt. Inhaltlich ist jedoch nach wie vor wenig zum Spin-off bekannt. 

Spin-off soll mit Humor punkten

Doch laut Hauptdarsteller Chris Hemsworth (via Digital Spy) soll der Humor eine genauso große Rolle spielen wie in der Originaltrilogie. Von 1997 bis 2012 schlüpften Will Smith und Tommy Lee Jones dreimal in den schwarzen Zwirn, um das friedliche Miteinander außerirdischer Asylanten auf der Erde zu gewährleisten und die Menschen ohne ihr Wissen vor Bedrohungen durch größenwahnsinnige Aliens zu beschützen.

Kinostart
Ob das "Men in Black"-Spin-off an dieses Erfolgsrezept anknüpfen kann, wird sich zum US-Kinostart am 14. Mai 2019 zeigen. Hierzulande dürfte der Kinostart zeitnah zu diesem Termin liegen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben