menu

"Zurück in die Zukunft" mit Tom Holland und Robert Downey Jr.

Es wird immer abgedrehter, was mit Deepfake-Technologie möglich ist. Aktuell macht ein "Zurück in die Zukunft"-Video die Runde, indem Michael J. Fox und Christopher Lloyd durch Tom Holland und Robert Downey Jr. ersetzt sind. Und das sieht erschreckend realistisch aus ...

Das Krasse: Um so ein Video zu erschaffen, braucht es keine teure Software. Das Programm DeepFaceLab beispielsweise ist als Open-Source-Freeware im Netz erhältlich, also gratis.

Was ist die Deepfake-Technologie?
Hierbei kommt sogenanntes Deep Learning zum Einsatz, eine spezielle Form des maschinellen Lernens. Der Computer lernt aus Erfahrungen und kombiniert bereits Gelerntes mit neuen Erfahrungen. Detaillierter wird der Prozess in diesem Artikel erklärt.

Keanu Reeves malt Dich in den Schlaf

Das Video des Users EZRyderX47, das derzeit auf YouTube begeistert, hat binnen weniger Tage über 2,5 Millionen Klicks generiert. Der Technik-Freak experimentiert seit Sommer 2019 mit der Deepfake-Technologie, zeigt bei YouTube und auf seinem Instagram-Kanal entsprechende zahlreiche Clips. Da gibt zum Beispiel ein kurzes Video, in dem er das Gesicht des kultigen Künstlers und Moderators Bob Ross (TV-Malkurs "The Joy of Painting") durch das von Keanu Reeves ersetzt hat.

Nicholson, der Dummschwätzer

Oder wie hätte es wohl ausgesehen, wenn nicht Jim Carrey die Hauptrolle in "Der Dummschwätzer" gespielt hätte, sondern Jack Nicholson? Die Antwort zeigt EZRyderX47 ebenfalls im Video.

Wer weiß, welche verrückten Kombinationen uns noch von EZRyderX47 erwarten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Primetime

close
Bitte Suchbegriff eingeben