menu

"Game of Thrones"-Wissen: Alles über die Schattenwölfe

Schattenwölfe wie Nymeria können ziemlich Furcht einflößend sein.

Die Welt von "Game of Thrones" ist voll von Fantasy-Geschöpfen und Fabelwesen wie Drachen oder Mantikoren. In dieser Übersicht soll es um den Schattenwolf gehen, das Wappentier der Familie Stark.

Was ist überhaupt ein Schattenwolf?

Schattenwölfe sind in der Welt von "Game of Thrones" ungewöhnlich große und starke Wölfe. Die Serie beziehungsweise Autor George R. R. Martin ließen sich für die Tiere vermutlich auch vom echten "Dire wolf" (lat. Canis dirus) inspirieren, eine vor etwa 10.000 Jahren ausgestorbene Hundeart.

Im Vergleich zu normalen Wölfen haben Schattenwölfe in "Game of Thrones" einen größeren Kopf und eine ausgeprägtere Schnauze. Zudem sind die Beine länger und die Tiere sind insgesamt muskulöser als ihre kleineren Verwandten. In "Game of Thrones" kann ein ausgewachsener Schattenwolf so groß wie ein Pony werden und einem Mann den Arm aus der Schulter reißen oder die Kehle durchbeißen.

Wenn Schattenwölfe gezähmt werden können (etwa weil sich von klein auf bei Menschen aufwachsen), dann sind sie sehr treu. Ihren Herren würden sie dann sogar mit dem eigenen Leben verteidigen.

Wo leben die Schattenwölfe?

Während die Schattenwölfe im Süden von Westeros nur als mythische Kreaturen gelten, wissen die Bewohner des Nordens, dass es die Tiere wirklich gibt. Allerdings sind die Schattenwölfe auch dort durch die Ausbreitung des Menschen inzwischen sehr selten geworden. So wurde zu Beginn von "Game of Thrones" seit 200 Jahren kein Wolf mehr südlich der Mauer gesehen. Jenseits der Mauer soll es Schattenwölfe aber noch zahlreicher im Verfluchten Wald geben.

Die wichtigsten Schattenwölfe in "Game of Thrones"

Am Anfang von "Game of Thrones" erhielt jedes der fünf Stark-Kinder (und "Bastard" Jon Snow) einen Schattenwolf. Hier die Namen der sechs Tiere und ihre jeweiligen Besitzer sowie das Schicksal der Wölfe im Verlauf der Serie.

  1. Robb Stark und Grauwind (im Original: Grey Wind)
    • Während der Roten Hochzeit getötet
  2. Sansa Stark und Lady
    • Von Eddard Stark auf Befehl von Robert Baratheon getötet
  3. Arya Stark und Nymeria
    • Von Arya aus Angst um das Leben des Wolfes verstoßen, danach wild lebend in den Flusslanden
  4. Bran Stark und Sommer (im Original: Summer)
    • Beim Angriff der Weißen Wanderer auf die Höhle des Einäugigen Raben getötet
  5. Rickon Stark und Struppel (im Original: Shaggydog)
    • Von den Umbers bei der Gefangennahme von Rickon getötet
  6. Jon Snow und Geist (im Original: Ghost)
    • Bleibt am Ende von Staffel 7 in Winterfell

Bis auf Geist und Nymeria sind somit alle Schattenwölfe der Starks bereits tot.

Wie wurden die Schattenwölfe in der Serie dargestellt?

In der ersten Staffel von "Game of Thrones" wurden für die jungen Schattenwölfe noch junge Hunde der Rasse Northern Inuit Dog eingesetzt. Ab der zweiten Staffel wurden echte Wölfe verwendet – allerdings wurden auch immer mehr CGI-Effekte und Kameratricks notwendig, da die Tiere inzwischen so groß wie Ponys sein sollten.

Sophie Turner, Darstellerin von Sansa Stark, verstand sich übrigens so gut mit ihrem "Schattenwolf", das sie die Lady-Darstellerin Zunni nach den Dreharbeiten der ersten Staffel adoptiere. Das Tier verstarb allerdings im Jahr 2017.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Game of Thrones

close
Bitte Suchbegriff eingeben