"Game of Thrones"-Wissen: Alles über Petyr "Kleinfinger" Baelish

Kleinfinger hatte bei vielen Ereignissen in "Game of Thrones" die Finger im Spiel.
Kleinfinger hatte bei vielen Ereignissen in "Game of Thrones" die Finger im Spiel. (©HBO 2017)

Achtung, Spoiler!
Im folgenden Text gehen wir auf Ereignisse aus der Serie bis zum Finale von Staffel 7 ein. Du liest also auf eigene Gefahr weiter!

Petyr Baelish ist besser bekannt als Kleinfinger. Er war, obwohl er keine hohe Machtposition hatte und kein Krieger war, ein zentraler Akteur hinter den Ereignissen, die zum Krieg der sieben Königreiche führten. Hier erfährst Du alles Wichtige über die Rolle von Kleinfinger im Game of Thrones, dem Spiel um den Eisernen Thron.

Baelish wurde als Sohn eines mittellosen Lords in den Fingern im Tal von Arryn geboren. Er wuchs als Mündel von Hoster Tully auf und verbrachte seine Kindheit mit Catelyn Tully, und ihrer Schwester Lysa. Seinen Spitznamen Kleinfinger erhielt er als Kind wegen seiner bescheidenen Größe und seiner Herkunft. In seiner Jugend verliebte er sich in Catelyn. Seine Gefühle zu ihr sollten sein ganzes Leben lang anhalten. Catelyn verlobte sich aber mit Brandon Stark und heiratete nach dessen Tod Ned Stark. In dieser Zeit entwickelte Baelish ein exzellentes Gespür für Finanzen und stieg in Königsmund zum Meister der Münze im kleinen Rat auf.

Aber nicht nur in Geldsachen zeigte sich Kleinfinger begabt: Seine Fähigkeit, Menschen mit einem verschmitzten Lächeln zu manipulieren, brachte ihm großen Einfluss, wobei er stets aus dem Hintergrund agierte. Er führte mehrere Bordelle, deren angestellte Damen ihm viel über ihre reichen und mächtigen Kunden zu erzählen hatten.

Wollte Kleinfinger Bran töten?

Kleinfinger war der Drahtzieher hinter dem Mord an Jon Arryn. Er war es, der Lysa, die ihm heimlich verfallen war, das Gift gab um ihren Mann umzubringen. Danach überredete er sie, einen Brief an ihre Schwester zu schicken, in dem den Lannisters die Schuld an dem Mord angehängt wurde. Als Ned Stark den Tod von Arryn untersuchte und herausfinden wollte, wer hinter den Anschlägen auf seinen Sohn steckte, schien Baelish ihm zu helfen. In Wirklichkeit jedoch lenkte er nur den Verdacht von sich auf die Lannisters ab. Bis heute gehört er zu den Hauptverdächtigen für den Mordversuch an Bran.

Nachdem Ned Stark von König Joffrey hingerichtet worden war, wurde Kleinfinger ein wichtiger Ratgeber für die herrschenden Lannisters. Dank seinem Verhandlungsgeschick verbündeten sich die Tyrells aus Rosengarten mit ihnen. Die Ehe zwischen Joffrey und Margaery war seinem Einfluss zu verdanken. Als Belohnung ernannten ihn die Lannisters zum Lord über die Burg Harrenhal.

Game of Thrones
Petyr Baelish trug am Unglück der Starks eine große Mitschuld.

Petyr Baelishs Spiel mit Sansa Stark

Nun wollte Baelish sich um Sansa Stark kümmern, deren Verlobung mit Joffrey gelöst worden war. Die Tochter seiner großen Liebe hat es ihm sehr angetan. Wegen Kleinfingers Einmischung verhinderte Cersei eine Hochzeit zwischen ihr und Loras Tyrell und verheiratete sie stattdessen mit ihrem Bruder Tyrion. Dieser wurde dann später für den Tod ihres Sohnes Joffrey verantwortlich gemacht und musste aus Königsmund fliehen. Die wahren Verschwörer hinter
der Vergiftung des Königs waren allerdings Kleinfinger und Oleanna Tyrell.

Kleinfinger hatte nun die Gelegenheit, sich Sansa gegenüber als großer Retter zu zeigen. Er schmuggelte sie aus Königsmund in seine alte Heimat, das grüne Tal. Dort brachte er sie bei ihrer Tante Lysa Arryn unter. Diese war überglücklich ihre Jugendliebe Petyr wiederzusehen und akzeptierte seinen Heiratsantrag sofort – ein fataler Fehler. Der frisch vermählte Baelish stieß seine Frau kurzerhand aus dem Mondtor in den Tod und sicherte sich so die
Alleinherrschaft über das das grüne Tal und das Haus Arryn.

Baelish verheiratete die nichtsahnende Stark-Tochter daraufhin mit dem bestialischen Lord Ramsay Bolton. Als Sansa Petyr nach einer qualvollen Zeit auf Burg Grauenstein deshalb zur Rede stellte, bot er ihr militärische Unterstützung an. Bei der Schlacht der Bastarde eilten seine Truppen denen von Jon Snow zur Unterstützung und halfen, das Ende des Hauses Bolton zu besiegeln.

Game of Thrones over: Das Ende von Kleinfinger

Als die überlebenden Stark-Kinder Arya, Sansa, Jon Snow und Bran wieder zusammenfanden, hielt sich Kleinfinger bei ihnen in Winterfell auf. Der inzwischen mit visionären Kräften ausgestattete Bran gab ihm dort zu verstehen, dass er ihn durchschaut hatte. Trotzdem versuchte er, die beiden Schwestern Arya und Sansa gegeneinander auszuspielen.

Es sollte seine letzte Intrige sein. Gemeinsam fügten die Starks die Puzzleteile zusammen und klagten Petyr Baelish des Mordes und Verrates an. Arya vollstreckte das Todesurteil mit Baelishs eigenem valyrischen Dolch, der Tatwaffe bei Brans Attentatsversuch. Kleinfinger starb auf Knien, bettelnd um sein Leben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben