Ratgeber

Netflix: So funktioniert der Download auf SD-Karte

Praktisch für Mobil-Nutzer ohne Internetzugang: Der Streaminganbieter Netflix erweitert seinen Offline-Modus.
Praktisch für Mobil-Nutzer ohne Internetzugang: Der Streaminganbieter Netflix erweitert seinen Offline-Modus. (©Netflix 2017)

Netflix hat ein neues Feature für die Offline-Nutzung: Ab sofort lassen sich Serien und Filme auf der SD-Karte von Android-Mobilgeräten speichern! Hier liest Du, wie Du die Funktion nutzen kannst, um auch unterwegs auf längeren Reisen problemlos Filme und Serien schauen zu können. Allerdings gibt es einige Einschränkungen.

Seit rund zwei Monaten ist es möglich, Serien und Filme von Netflix temporär auf Mobilgeräten zu speichern und später offline anzuschauen, ohne dass eine Internetverbindung notwendig ist. Jetzt macht der Streaminganbieter den nächsten Schritt und erweitert seinen Offline-Modus: Nutzer von Android-Geräten haben nun zusätzlich die Möglichkeit, Inhalte auf einer separaten Speicherkarte zu sichern. Das ist insofern praktisch, da viele Smartphones und Tablets nur einen begrenzten internen Speicher haben.

Neue Offline-Funktion bei Netflix nutzen: So geht's

Die neue Offline-Funktion scheint bereits weltweit zur Verfügung zu stehen, somit auch in Deutschland. Um Serien und Filme herunterladen zu können, benötigst Du die neueste Version der Netflix-App für Android aus dem Google Play Store (4.13.0 build 14540). Nach der Installation musst Du in die Einstellungen der App gehen und unter "Speicherort" die SD-Karte auswählen – und schon landen Deine Downloads zum Beispiel auf der SD-Speicherkarte.

Durch die Änderung des Speicherorts werden Inhalte, die zuvor auf den internen Speicher heruntergeladen wurden, nicht gelöscht, schreibt Golem. Du kannst also je nach Bedarf und Platz den Speicherort ohne Datenverlust wechseln. Weiterhin wird Dir in den Einstellungen angezeigt, wie viel Speicher Dir noch für etwaige Downloads zur Verfügung steht, sodass Du den Überblick behältst.

Einschränkungen beim Download auf die SD-Karte

Auch beim Download auf die SD-Karte gibt es – wie schon beim Herunterladen auf den internen Speicher – einige Einschränkungen. Zum Beispiel wird nicht jedes Android-Gerät unterstützt. Weiterhin lassen sich nur ausgewählte Inhalte sichern. Heißt: Nicht alle Serien und Filme können heruntergeladen werden. Zudem haben Inhalte ein "Verfallsdatum" und lassen sich nur über einen bestimmten Zeitraum anschauen, wie ein Netflix-Sprecher gegenüber Engadget erläutert. Nach Ablauf dieser Frist werden die Dateien gesperrt. Außerdem kannst Du lediglich eine begrenzte Anzahl an Downloads gleichzeitig laufen lassen. Und: Heruntergeladene Inhalte können nicht auf anderen Geräten abgespielt werden, sondern sind an das Primär-Device gekoppelt. Das Kopieren der SD-Karten-Inhalte auf ein anderes Gerät bringt also nichts.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben