menu

Goldene Himbeere 2020: Alle Nominierten auf einen Blick

Die goldene Himbeere setzt auch bei der Trophäe auf Unterstatement.

Einen Termin für die Verleihung des Satire-Awards Goldene Himbeere 2020 gibt es bislang nicht. Die Anwärter auf die "Razzies" für die schlechtesten filmischen Leistungen des vergangenen Kinojahres stehen aber bereits fest.

Die Nominierten 2020

Schlechtester Film:

Schlechtester männlicher Hauptdarsteller

Schlechteste Hauptdarstellerin

  • Hilary Duff ("The Haunting of Sharon Tate")
  • Anne Hathaway ("Glam Girls" und "Im Netz der Versuchung")
  • Francesca Hayward ("Cats")
  • Tyler Perry (als Medea in "A Madea Family Funeral)
  • Rebel Wilson ("Glam Girls")

Schlechtester Nebendarsteller

  • James Corden ("Cats")
  • Tyler Perry (als Joe in "A Madea Family Funeral")
  • Tyler Perry (als Onkel Heathrow in "A Madea Family Funeral")
  • Seth Rogen ("Zeroville")
  • Bruce Willis ("Glass")

Schlechteste Nebendarstellerin

  • Jessica Chastain ("X-Men: Dark Phoenix")
  • Cassi Davis ("A Madea Family Funeral")
  • Judi Dench ("Cats")
  • Fenessa Pineda ("Rambo: Last Blood")
  • Rebel Wilson ("Cats")

Schlechtestes Leinwandduo

  • alle halb-pelzigen-halb-menschlichen Fellknäuel in "Cats"
  • Jason Derulo & seine CGI-kastrierte "Wölbung" in "Cats"
  • Tyler Perry & Tyler Perry in "A Madea Family Funeral"
  • Sylvester Stallone & sein wichtiger Zorn in "Rambo: Last Blood"
  • John Travolta & jedes Drehbuch, das er annimmt

Schlechtestes Prequel, Remake, Rip-off oder Sequel

Schlechtester Regisseur

  • Fred Durst ("The Fanatic")
  • James Franco ("Zeroville")
  • Adrian Grunberg ("Rambo: Last Blood")
  • Tom Hooper ("Cats")
  • Neil Marshall ("Hellboy – Call of Darkness")

Schlechtestes Drehbuch

  • "Cats" von Lee Hall und Tom Hooper
  • "The Haunting of Sharon Tate" von Danial Farrands
  • "Hellboy – Call of Darkness" von Andrew Cosby
  • "A Madea Family Funeral" von Tyler Perry
  • "Rambo: Last Blood" von Matthew Cirulnick und Sylvester Stallone

Himbeeren-Erlöser-Preis

Das ist die Goldene Himbeere

Seit 1981 wurde die Goldene Himbeere (Original: "Golden Raspberry Award") am Vorabend der Academy Awards ("Oscars") verliehen, 2020 wird erstmals mit der Tradition gebrochen. Der von John B. Wilson ins Leben gerufene Negativpreis versteht sich als Anti-Oscar und kürt jedes Jahr die schlechtesten Filme und Schauspieler Hollywoods. Passend dazu ist hier alles so billig wie möglich: Die Trophäe (eine auf eine Filmrolle geklebte, mit Goldfarbe besprühte Kunststoff-Himbeere) hat einen Materialwert von ungefähr fünf Dollar, und während die Oscars bekanntlich vor Glamour sprühen, haben die "Razzies" den Charme einer schlechten Schultheateraufführung.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Goldene Himbeere

close
Bitte Suchbegriff eingeben