menu

"Tote Mädchen lügen nicht": Alles zu Staffel 2 der Drama-Serie

Auf 13 Kassetten erfährt Clay, warum Hannah sich umgebracht hat.
Auf 13 Kassetten erfährt Clay, warum Hannah sich umgebracht hat.

Mit der Drama-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" lieferte der Streaming-Anbieter Netflix nach "Stranger Things" eine weitere Serie ab, die regelrecht durch die Decke ging. Hier erfährst Du, worum es überhaupt geht, wann mit Staffel 2 zu rechnen ist und wer zur Besetzung gehört.

Wie geht's in Staffel 2 weiter?

Wer Staffel 1 von "Tote Mädchen lügen nicht" gesehen hat, der weiß, dass es am Ende noch einige ungeklärte Handlungsstränge gab, von denen wir hoffen, dass sie in den neuen Folgen aufgeklärt werden.

Unter anderem ist unklar, wie es mit Alex Standall (Miles Heizer) nach seinem Selbstmordversuch durch einen Kopfschuss weitergeht. Außerdem gab zuletzt auch Tyler Down (Devin Driod) Grund zur Sorge, nachdem er in seinem Zimmer eine Waffe versteckt hatte.
Achtung Spoiler!
Hier wird das Ende von Staffel 1 verraten.
Mehr erfahren

Wie Serienschöpfer Brian Yorkey im Gespräch mit Entertainment Weekly verriet, werde Staffel 2 wenige Monate nach dem Ende von Staffel 1 einsetzen. Und auch, wenn die Geschichte von Hannah Baker sehr final wirkte, so spielt sie auch in den neuen Folgen eine nicht unerhebliche Rolle. Allerdings – so viel scheint sicher – wird sie in der Serie nicht mehr aus dem Off als Erzählerin zu hören sein. Diesen Platz scheint jemand Neues einzunehmen.

Und auch ein neues Medium rückt in den Vordergrund: Die Kassetten werden durch ein anderes Aufnahmegerät ersetzt. Wer die neue Stimme wird und welches neue Medium wichtig wird, darüber wollte Brian Yorkey jedoch vorerst nichts verraten.

Seit dem 13. Juni 2017 sind die Dreharbeiten zu Staffel 2 in vollem Gange, damit dem geplanten Start im kommenden Jahr auch nichts im Wege steht – auch wenn uns Netflix noch immer ein konkretes Startdatum schuldig ist.

Clay und Hannah auf einer der Highschool-Partys. fullscreen
Clay und Hannah auf einer der Highschool-Partys.
Clay versucht zu verstehen, warum Hannah sich umgebracht hat. fullscreen
Clay versucht zu verstehen, warum Hannah sich umgebracht hat.
Für Hannah war Selbstmord der letzte Ausweg. fullscreen
Für Hannah war Selbstmord der letzte Ausweg.
Hannahs Mutter versucht mit allen Mitteln herauszufinden, ob die Schule einen Fehler gemacht hat. fullscreen
Hannahs Mutter versucht mit allen Mitteln herauszufinden, ob die Schule einen Fehler gemacht hat.
Clay und Hannah auf einer der Highschool-Partys.
Clay versucht zu verstehen, warum Hannah sich umgebracht hat.
Für Hannah war Selbstmord der letzte Ausweg.
Hannahs Mutter versucht mit allen Mitteln herauszufinden, ob die Schule einen Fehler gemacht hat.

Produktion & Besetzung

Staffel 1 der Serie "Tote Mädchen lügen nicht" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jay Asher aus dem Jahr 2007 (bzw. 2009, als die deutsche Übersetzung erschienen ist). Die neuen Episoden hingegen haben keine literarische Vorlage mehr. Staffel 2 stammt komplett aus der Feder des Showrunners und Drehbuchautoren Brian Yorkey.

Bereits 2011 wurden die Rechte von Universal Pictures erworben, die aus der Literaturvorlage einen Spielfilm drehen wollten – mit Selena Gomez in der Hauptrolle. Letztendlich wurde aus dem Film eine Miniserie und Selena Gomez war nicht mehr für die Hauptrolle geplant, sondern brachte sich als ausführende Produzentin ein. Themen wie Mobbing an der Schule liegen ihr sehr am Herzen und sie macht sich dagegen schon seit mehreren Jahren stark.

Somit wurden die Hauptrollen Hannah Baker und Clay Jensen durch die jungen Schauspieler Katherine Langford und Dylan Minnette besetzt. Für die junge Australierin war "Tote Mädchen lügen nicht" die erste große Rolle und zugleich der Startschuss für eine potenziell erfolgreiche Schauspielkarriere. Wie der Filmdatenbank IMDb zu entnehmen ist, folgten nach der Netflix-Serie prompt zwei Filmrollen ("The Misguided", "Simon vs. The Homo Sapiens Agenda").

Was hat Justin (r.) mit Hannah vor? fullscreen
Was hat Justin (r.) mit Hannah vor?
Welche Rolle spielt Tony Padilla im Zusammenhang mit Hannahs Suizid? fullscreen
Welche Rolle spielt Tony Padilla im Zusammenhang mit Hannahs Suizid?
Clay und Hannah beim Beratungslehrer. fullscreen
Clay und Hannah beim Beratungslehrer.
Zu diesem Zeitpunkt war die Welt für Hannah (r.) noch in Ordnung. fullscreen
Zu diesem Zeitpunkt war die Welt für Hannah (r.) noch in Ordnung.
Hannah Baker fühlte sich verraten und allein gelassen. fullscreen
Hannah Baker fühlte sich verraten und allein gelassen.
Was hat Justin (r.) mit Hannah vor?
Welche Rolle spielt Tony Padilla im Zusammenhang mit Hannahs Suizid?
Clay und Hannah beim Beratungslehrer.
Zu diesem Zeitpunkt war die Welt für Hannah (r.) noch in Ordnung.
Hannah Baker fühlte sich verraten und allein gelassen.

Anders sieht es bei Dylan Minnette aus. Er steht bereits seit 2005 vor der Kamera und hat schon in einigen Filmen und Serien mitgespielt. Unter anderem spielte er in der Serie "Prison Break" den jungen Michael Scofield und für 40 Episoden in "Saving Grace". In den Spielfilmen "Prisoners" und "Labor Day" war er zudem an der Seite namhafter Hollywoodstars zu sehen.

Neben den beiden Hauptcharakteren besteht die Besetzung natürlich noch aus weiteren Schauspielern. Statt auf bekannte Gesichter zu setzen, haben die Macher von "Tote Mädchen lügen nicht" vor allem Newcomern eine Plattform geboten, die alle noch mehr oder weniger am Anfang ihrer Karriere stehen.

Darum ging es in Staffel 1 von "Tote Mädchen lügen nicht"

Das größte Drama der Serie wird gleich zu Beginn deutlich und ist auch kein Geheimnis: Ausgangspunkt ist der Suizid von Highschool-Schülerin Hannah Baker. Ihre Mitschüler sowie das gesamte Lehrerkollegium sind erschüttert über diesen folgenschweren Entschluss, stehen jedoch vor einem Rätsel: Was hat das junge Mädchen bloß zu dieser Tat bewegt?

Aufschluss scheinen die Kassetten zu geben, die plötzlich auf der Veranda von Clay Jensen, dem anderen Protagonisten der Serie neben Hannah, stehen. Er war nicht nur ein Mitschüler der Toten, sondern sie jobbten auch gemeinsam in einem Kino. Auf den Tapes findet er 13 Gründe (im Englischen heißt die Serie auch "13 Reasons Why"), weshalb es für Hannah am Ende keinen anderen Ausweg mehr als den Suizid gab – von ihr selbst eingesprochen.

Die übrigen Highschool-Schüler versuchen hingegen alles daran zu setzen, dass die Tapes nie an die Öffentlichkeit gelangen. Denn darauf zu hören sind auch einige Straftaten, die die Jugendlichen begangen haben. Neben der Frage, was Hannah Baker in den Selbstmord getrieben hat, steht auch immer die Frage im Raum: Welche Rolle spielt Clay in der Geschichte?

Obwohl mit dem Ende der ersten Staffel die Serie auch abgeschlossen sein könnte, wurde bereits Staffel 2 bestätigt. Den einen oder anderen losen Erzählstrang gibt es dann doch noch, an dem die Serienschöpfer weiter anknüpfen wollen.

Gibt es schon einen Trailer?

Anfang Mai kündigte Netflix mit einem kurzen Teaser die Rückkehr von "Tote Mädchen lügen nicht" an. Wirklich viele Informationen liefert der Spot allerdings noch nicht. Es heißt also weiterhin Abwarten.

Frühestens 2018 wird Staffel 2 auf Netflix starten. Wer so lange nicht warten möchte, der kann sich auch die kurze Dokumentation "13 Reasons Why – Beyond the Reasons" angucken, die komplett auf YouTube zur Verfügung gestellt wurde. Darin berichten die Schauspieler und Showrunner sowie Selena Gomez über die Serie und ihre Erfahrungen, die sie während der Dreharbeiten gemacht haben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Tote Mädchen lügen nicht

close
Bitte Suchbegriff eingeben