menu

"Transformers 6" oder Reboot? Alle Infos zu Besetzung & Kinostart

Den Autobots steht vor Teil 6 ein komplettes Reboot bevor.
Den Autobots steht vor Teil 6 ein komplettes Reboot bevor. Bild: © Paramount Pictures 2017

In "Transformers 6" sollen die Autobots ein weiteres Mal auf die Kinoleinwand zurückkehren. Diesmal stehen allerdings einige Veränderungen an: Hier erfährst Du, welche – und was Du sonst noch über die Fortsetzung der Riesenroboter-Saga wissen musst.

Auch wenn der bislang letzte "Transformers"-Film den Untertitel "The Last Knight" trägt, ist die Blockbuster-Reihe noch lange nicht bei ihrem finalen Eintrag angekommen. Mindestens bis ins Jahr 2021 hinein waren Fortsetzungen geplant und "Transformers 6" sollte den Anfang machen. Möglicherweise wird sich der nächste Film von den bisherigen fünf "Transformers"-Teilen aber stark unterscheiden, denn Franchise-Schöpfer Michael Bay tritt als Regisseur der Action-Sause zurück. Und tatsächlich könnte auch ein komplettes Reboot der Reihe anstehen.

"Transformers 6" vermutlich ohne Michael Bay

Eines scheint auf jeden Fall sicher: Michael Bay wird in die Zukunft der Reihe nicht mehr involviert sein, wie er im Februar 2017 bekannt gab. Im April schien er bereits den Rücktritt vom Rücktritt anzudeuten, allerdings wohl nur für ein Spin-off. Bislang deutete also alles darauf hin, dass "Transformers 6" der erste Film der Hauptreihe wird, bei dem ein anderer Regisseur die Fäden zieht. Wer das sein würde, war noch unklar. Ob Bay seinem Film-Franchise wenigstens als Produzent oder Berater erhalten bleiben wird, ist ebenfalls noch nicht offiziell bestätigt.

Steht ein komplettes Reboot der Autobots ins Haus?

Doch die ganze Planung für "Transformers 6" könnte sich demnächst vielleicht ganz erübrigen. Denn Hasbro verkündete jüngst, dass eine Neuauflage der Abenteuer rund um die außerirdischen Maschinenwesen geplant ist. Der Startschuss für die filmische Verjüngungskur soll nach dem Kinostart des Spin-offs "Bumblebee: The Movie" erfolgen. Der neue Deal von Hasbro mit Paramount wird dem Spielehersteller mehr Mitspracherecht und eine größere Kontrolle über geplante Produktionen geben. 

Möglicherweise geht das Studio diesen Schritt, da der letzte Teil des Franchises "Transformers: The Last Knight" im Vergleich zu den Vorgängern an den Kinokassen am wenigsten einspielte und auch Kritiker nicht überzeugen konnte. Zur Handlung des Reboots gibt es zu diesem frühen Zeitpunkt selbstverständlich noch keine tragfähigen Informationen.

Besetzung: Erneuter Komplett-Wechsel beim menschlichen Cast?

Das wird aller Wahrscheinlichkeit nach einen Komplett-Wechsel beim Cast nach sich ziehen. Neben Michael Bay verlässt ein weiterer wichtiger Akteur das "Transformers"-Schiff: Mark Wahlberg, der in "Transformers 4: Ära des Untergangs" und "Transformers 5: The Last Knight" die Hauptrolle des Erfinders Cade Yeager gespielt hatte, hat Mitte Juni 2017 ebenfalls seinen Ausstieg aus der Reihe angekündigt. Das Franchise braucht also für "Transformers 6" bzw. ein Reboot einen neuen menschlichen Hauptdarsteller – die Autobots um Optimus Prime, Bumblebee und Co. werden wohl die alten bleiben. Vielleicht übernimmt ja Isabela Moner, die in "Transformers 5" die junge Rebellin Izzy spielte, in Zukunft die Hauptrolle?

Kinostart für Juni 2019 unwahrscheinlich

War der Kinostart für "Transformers 6" noch für Juni 2019 angesetzt, wird das mit den Reboot-Plänen immer unwahrscheinlicher. Der Film ist offenbar bereits von den zukünftigen Paramount-Veröffentlichungen gestrichen worden. Bis 2021 zumindest ist kein neuer Film mit Autobots und Co. gelistet. Einen Trailer zu einem neuen "Transformers"-Film dürften wir daher wohl nicht so bald erwarten.

Vorher läuft noch das Spin-off "Bumblebee" an, bei dem Travis Knight Regie führt und das am 26. Juli 2018 seinen Kinostart feiert.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Transformers 6

close
Bitte Suchbegriff eingeben