menu

"4 Blocks"-Recap: Tonis heikle Gratwanderung

In schummrigem Rotlicht sieht die Szene gleich viel romantischer aus.
In schummrigem Rotlicht sieht die Szene gleich viel romantischer aus.

Halbzeit in der dritten "4 Blocks"-Staffel. Abbas und Latif kommen in Episode 3 dem Verräter langsam aber sicher auf die Schliche. Zeki zeigt, dass doch Männlichkeit in ihm steckt – und Amara sucht das Gespräch mit Latif. Was sonst noch in der Folge "Vertrauter Feind" passiert, verrät Dir unser Recap.

Achtung, Spoiler!
Der folgende Text enthält Informationen zur dritten"4 Blocks"-Episode von Staffel 3 und nimmt Bezug auf die vorherigen Staffeln. Du liest auf eigene Gefahr weiter.

Vorweg als kleiner Hinweis: Ich gehe nicht chronologisch durch die Folge, sondern bündle die einzelnen Handlungsstränge. Mir ist in der aktuellen Folge mehr denn je aufgefallen, wie zerstückelt die Serie erzählt wird.

Finden Amara und Latif noch einen Weg?

Das LKA hat Amara in der vergangenen Episode vor Latif gewarnt –und die steht nun unter Hochspannung. Als ein weißer Mercedes in der Nähe des Spielplatzes auftaucht, auf dem gerade ihre Kinder spielen, gerät sie vollkommen in Panik. Hat Latif sie wirklich gefunden? Es war nur eine Verwechslung, ist für Amara aber ein klares Zeichen, dass sie das Gespräch mit ihrem Ex suchen muss – und sie fährt nach Berlin.

TNT Serie Original "4 Blocks" fullscreen
Die Fronten zwischen Latif und Amara sind verhärtet.

Das Zusammentreffen von Latif und Amara läuft wie erwartet: Während sie versucht zu schlichten und einen Weg zu finden, dass die Kinder nicht leiden, lässt Latif ganz den Macho raushängen. Es sind nur "seine Kinder", und was Amara denkt – oder was das deutsche Gesetz vorschreibt – interessiert ihn herzlich wenig. Seine Ex bleibt allerdings standhaft und hält dagegen. Selbst als Latif mit Gewalt droht, kuscht sie nicht vor ihm. Über Amaras Entwicklung im Verlauf der vergangenen zweieinhalb Staffeln freue ich mich mit am meisten. Noch gespannter bin ich, wie es mit ihr weitergeht. Ich vermute, dass sie vorerst alleinerziehende Mutter bleibt, aber einen Weg findet, mit dem alle Parteien leben können.

Zeki und Pascal machen ernst

Ein bisschen abgedrehter geht es bei Zeki und Pascal zu. Zeki will tatsächlich den Plan seiner russischen Auftraggeberin erfüllen und den Friseur umlegen. Als er mit seinem Kumpel im Auto vor dem Salon sitzt, musste ich allerdings ziemlich lachen: Diese völlige Planlosigkeit, das gegenseitige Anpöbeln – es hätte eine Szene zwischen Fahri Yardim und Christian Ulmen in "Jerks" sein können.

TNT Serie Original "4 Blocks" fullscreen
Zeki sind plötzlich Eier gewachsen!

Im völligen Kontrast dazu steht der nächste Moment: Mit Sturmmaske und Pistole rennt Zeki fest entschlossen in den Haarsalon, geht auf die Zielperson zu und verpasst ihr, ohne mit der Wimper zu zucken, zwei Kugeln. So sehr ich Zeki nach wie vor für eine nicht ernst zu nehmende Witzfigur halte, hat er mich in diesem Moment echt überrascht. Ich habe nicht gedacht, dass er die Eier in der Hose hat, diese Aktion durchzuziehen. Und erst recht nicht, dass sie ihm gelingt. Ich habe viel eher mit Ladehemmung gerechnet oder einem Salon-Mitarbeiter, der Zeki im letzten Moment überwältigt.

    Abbas stellt Jamal zur Rede

    Was den Verräter angeht, haben wir als Zuschauer einen klaren Vorteil – so scheint es zumindest. Am Ende von Episode 2 haben wir Jamal dabei beobachtet, wie er einen ganzen Batzen Geld beiseiteschafft. Toni, Abbas und Latif hingegen haben keine Ahnung, dass sie von Jamal hintergangen werden. Selbst als Abbas Toni von seiner Vermutung bezüglich Jamal berichtet, glaubt der einstige Clan-Chef nicht daran. Ewa habe Abbas nur einen Floh ins Ohr gesetzt, um der Familie zu schaden. Ewa sei schließlich von außen zur Familie gestoßen und somit kein vollwertiger Teil von ihr. Jamal hingegen schon.

    TNT Serie Original "4 Blocks" fullscreen
    Abbas hat Jamal durchschaut – oder?

    Es herrscht Skepsis an allen Fronten. Toni traut Ewa nicht, Abbas traut Jamal nicht – und überhaupt ... Doch für Abbas ist das Thema nach wie vor aktuell: Er lässt Jamal beschatten und wird entsprechend stutzig, als dieser in einem albanischen Freudenhaus verschwindet. Welche Geschäfte laufen da bloß? Als Abbas sich selbst ein Bild machen will, scheint die Situation zu eskalieren: Jamal und Abbas richten die Waffen aufeinander.

    Hier stellt sich mir die Frage: Wurden wir hinters Licht geführt? Ja, Jamal hat Geld versteckt. Aber vielleicht ist es gar nicht das Geld, das aus den Drogengeschäften stammt. Vielleicht ist Jamal wirklich unschuldig und hat irgendetwas anderes am Laufen, was den Hamady-Clan nicht betrifft. Eine Antwort gibt es zumindest in Episode 3 nicht, direkt auf die Eskalation folgt der Abspann.

    Toni, das schwarze Schaf

    Die tragischste Figur der Folge ist einmal mehr Toni. Ihm ist in jeder Sekunde anzumerken, wie sehr ihn das kriminelle Geschäft ankotzt und wie sehr es ihm widerstrebt, dass er trotzdem immer wieder mit hineingezogen wird. Erst ist es Karami, der ihm die Pistole auf die Brust setzt. Dass Toni mit den Drogengeschäften nichts mehr am Hut hat, sondern Abbas die Zügel in der Hand hält, interessiert Karami nicht. Er hat einst mit Toni den Deal abgeschlossen, also hat der dafür seinen Kopf hinzuhalten. Als Karami jedoch überreizt und Tonis Familie droht, wird der äußerst ungehalten. Der alte Toni blitzt durch – nicht zum letzten Mal in dieser Folge.

    "Du bedrohst nicht meine Familie!" fullscreen
    "Du bedrohst meine Familie nicht!"

    Im Verhältnis zu seiner Tochter zeigt Toni ebenfalls sein altes Ich: Er hat die Möglichkeit, Serin das erste Mal legal zu sehen. Seine Tochter wartet mit gepackten Sachen auf ihren Papa – der jedoch nicht auftaucht. Toni hat sich stattdessen entschieden, Abbas' Ruf zu folgen und Jamal zur Rede zu stellen. Es steckt als nach wie vor der alte Toni in ihm.

    Zu Tonis Verteidigung: Ich kann seine Entscheidung nachvollziehen. Findet er den Verräter nicht, wird Karami seine Drohung wahr machen und Tonis Familie ausschalten. Um das zu verhindern, setzt Toni viel aufs Spiel. Zu viel?

    Fazit: Mehr Schwung täte der dritten Staffel gut

    Ich finde nach wie vor, dass die finale Staffel mehr Schwung vertragen könnte. Mir plätschert das alles zu sehr vor sich hin, in den beiden vorherigen Staffeln haben die Serienschöpfer mehr Gas gegeben. Meine Hoffnungen ruhen jetzt auf den drei kommenden Episoden.

    Besonders gespannt bin ich, wie es mit Amara und Latif weitergeht. Und natürlich mit Toni. Es ist bedrückend mit anzusehen, wie sehr er sich bemüht, ein normales Leben zu führen – aber immer wieder in den Sumpf aus Kriminalität und Drogen hineingezogen wird.

    TURN ON-Score: 3,5/5

    Sendehinweis
    Die jeweils neueste Episode der dritten "4 Blocks"-Staffel läuft jeden Donnerstag um 21 Uhr auf TNT Serie. Im Anschluss zur Ausstrahlung stehen alle bisher gezeigten Folgen via Sky Ticket zum Abruf bereit.

    Kommentar schreiben
    Relevante Themen:

    Neueste Artikel zum Thema 4 Blocks

    close
    Bitte Suchbegriff eingeben