menu
Serien-Tipp

Geheimtipp: Satireserie "The Great" ist auch was für Geschichtsmuffel

the great serie elle fanning nicholas hoult
Hurra! "The Great" entstaubt historische Dramaserien. Bild: © picture alliance/Everett Collection 2020

Wenn Dir jemand mit historischen Filmen und Serien kommt, bekommst Du das Grausen? Mit Rüschen, Degen und der Etikette am Hof kannst Du gar nichts anfangen? Egal! Die Satire "The Great" kannst Du trotzdem anwerfen. Denn die Serie über die spätere Katharina die Große nimmt es mit der Geschichte überhaupt nicht genau – und macht aus dem Leben des russischen Hochadels im 18. Jahrhundert eine wahre Posse.

Da verwundert es nicht weiter, dass Tony McNamara als Serienschöpfer hinter der Hulu-Produktion steckt. Er schrieb bereits das Drehbuch für den oscarprämierten Historienfilm "The Favourite". Und wenn Du dachtest, dass er hier schon über die Stränge schlägt – ja genau, dann sieh Dir "The Great" an!

Des Kaisers neue Zarin: Darum geht es in "The Great"

Catherine (Elle Fanning) kommt an den russischen Hof, um hier den Zaren Peter (Nicholas Hoult) zu heiraten. Die junge Frau ist so naiv, dass es weh tut und erträumt sich die große Liebe, die Durchsetzung von Reformen als Herrscherin und ein wunderbares Leben. Doch Pustekuchen! Peter ist ein unsensibler, feiersüchtiger Despot, der mit Vorliebe "Hurra" schreiend Trinkgläser im Palast zerdeppert.

Allein die Kosten für neue Trinkgefäße müssen enorm sein. Vermutlich ebenso hoch wie für den sinnlosen und vor allem erfolglosen Krieg, den Peter gegen die "bösen" Schweden führt. Von Kriegsstrategie hat der Zar natürlich keine Ahnung, doch er wurde von Gott eingesetzt, oder? Folgerichtig sind seine Entscheidungen über jeden Zweifel erhaben. Es ist geradezu drollig, dass Peter trotz allem meint, alle Welt würde ihn lieben.

Catherine versucht am Anfang noch, gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Nachdem sie aber Peters übelste Seiten hautnah erlebt – er zwingt den Hofstaat zum Beispiel, ein Dessert aus den Schädeln gefallener schwedischer Soldaten zu essen – hat sie genug. Als die Flucht in die Heimat misslingt, wird sie von ihrer Kammerzofe Marial auf eine Idee gebracht.

Wieso stürzt sie nicht den Zaren und wird zur alleinigen Herrscherin? Catherine ist von der Idee begeistert, hat sie doch im Gefühl, dass sie für Großes bestimmt ist. Doch so einfach ist die Machtübernahme nicht: Vor allem, wenn der Zar auch kurz davor steht, Catherine um die Ecke zu bringen. Oder in seiner Sprunghaftigkeit versucht, seine Frau mit einem Liebhaber zu besänftigen.

Ausstattung und Darsteller überzeugen

Diese Zusammenfassung vermittelt hoffentlich einen Eindruck davon, wie herrlich überdreht die Serie ist. Ihr gelingt jedoch ähnlich wie bei "The Favourite" trotz aller Albernheit auch eine ernste Note – auch wenn die Waagschale zu meiner Freude stark Richtung Comedy driftet. Die Macher mögen die Geschichte nicht allzu ernst nehmen. Bei der prächtigen Ausstattung jedoch verstehen sie keinen Spaß. Kostüme und Sets sind sehr hochwertig und können sich problemlos mit jeder "ernsten" Kostümserie wie etwa "Die Borgias" oder "Victoria" messen.

Der größte Schatz sind aber die zwei Hauptdarsteller. Elle Fanning ("Maleficent") und Nicholas Hoult ("X-Men") haben sichtlich Freude an ihren skurrilen Parts. Fanning gibt eine hoch-motivierte Zarin, die nur darauf brennt, Russland zu reformieren. Dabei ist sie aber so blauäugig und von sich eingenommen, dass sie mehr als einmal weit über das Ziel hinausschießt.

Hoult genießt die Abgründe seines Charakters, der überraschend mehrdimensional ausfällt. Der junge Kaiser hatte offenbar eine traumatische Kindheit und lebt immer noch in Angst vor dem Skelett seiner Mutter. Kein Wunder, dass er sich auf jede mögliche Art von der Realität ablenken will, sei es dadurch, dass er schlemmt, säuft, die Ehefrau seines besten Freundes Grigor besteigt oder jagen geht.

Mit der Wirklichkeit hat "The Great" nichts zu tun

Hier möchte ich aber noch mal ganz klar betonen, dass "The Great" mit der wahren Geschichtsschreibung nur sehr, sehr wenig gemein hat. Das macht auch schon der Zusatztitel "an ocassionally true story" deutlich. Ich neige leider selbst dazu, die Handlung aus historischen Serien wie "Die Tudors" oder "Rom" für bare Münze zu nehmen. Bei "The Great" darf man das wirklich nicht tun!

Kleine Geschichtsstunde
Katharina die Große war von 1762 bis zu ihrem Tod 1796 die Kaiserin von Russland. Die gebürtige Deutsche kam als Prinzessin Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst zur Welt. Sie war die Cousine zweiten Grades des späteren Zaren Peter III., den sie anders als in der Serie bereits knapp 20 Jahre vor seiner Thronbesteigung heiratete. Peter übernahm den Thron 1762 von seiner verstorbenen Tante, der kinderlosen Kaiserin Elisabeth.

Er war jedoch nur ein halbes Jahr an der Macht, bis Katharina ihren Gatten stürzte. Vordergründig wurde der Staatsstreich politisch begründet – mit der Unfähigkeit des Zaren zu regieren. Inzwischen gilt das jedoch als überholt. Vielmehr wurde Peter seine Reformfreude zum Verhängnis – und die Affäre seiner Frau mit dem russischen Offizier Grigori Orlow. Dieser beseitigte den Zaren mit stiller Zustimmung Katharinas.

Trotz ihrer unrühmlichen Thronbesteigung erwies sich Katharina als gute Herrscherin. Sie brachte Reformen in der Verwaltung, dem Bildungssystem und der Rechtsprechung auf den Weg und machte Russland zur Großmacht.

Fazit: Hoch die Gläser für "The Great"

"The Great" ist ein Hybrid aus einer Historien- und Satireserie. Gerade diese Mischung macht Spaß. Noch nie wurde das Leben am Hof so überzogen respektlos gezeigt und so auf die Schippe genommen. Die Macher scheren sich nicht darum, ob das mit der Geschichtsschreibung in Einklang steht oder nicht. Dadurch haben sie freie Hand, ihre Figuren den albernsten Impulsen nachgehen zu lassen. Elle Fanning und Nicholas Hoult geben zum Glück der Versuchung nicht nach, ihre Charaktere mehr als nötig zu überziehen. Die beiden hätten auch das Zeug dazu, die Rollen in einer Dramaserie zu spielen. Doch zum Glück ist es anders gekommen. Und Staffel 2 von "The Great" hat bereits grünes Licht. Hurra!

Sendehinweis
"The Great" ist in Deutschland auf der Streaming-Plattform Starzplay verfügbar.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema TURN ON Tipp

close
Bitte Suchbegriff eingeben