menu

"Shaun das Schaf – Ufo-Alarm"-Kritik: Sci-Fi-Spaß auf der Schafweide

SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM
In "Shaun das Schaf – Der Film: Ufo-Alarm" unternimmt das freche Schaf einen Ausflug in den Weltraum.

Von der Weide zurück ins Kino: Mit "Shaun das Schaf – Der Film: Ufo-Alarm" kommt der zweite Langfilm rund um das animierte Knetschaf auf die Leinwand. Ob Shauns Ausflug ins Sci-Fi-Genre geglückt ist, erfährst Du in unserer Kritik.

Urkomische Begegnung der dritten Art

Auf der Mossy-Bottom-Farm geht alles seinen gewohnten Gang: Während der Bauer von einem neuen Mähdrescher träumt, treiben die Schafe unter Leitung des frechen Shaun allerhand Unfug. Hütehund Bitzer muss schließlich ein Machtwort sprechen. Einen letzten Streich kann sich Shaun jedoch nicht verkneifen: Er bestellt für sich und seine Freunde Pizza, doch mit der Lieferung kommt überraschend auch das Alien-Mädchen Lu-La auf die Farm.

Das violette Wesen mit besonderen Fähigkeiten hat gerade mit seinem Ufo eine Bruchlandung im verschlafenen Mossingham hingelegt – und den ganzen Ort ins Ufo-Fieber versetzt. Das ruft Agent Red, Mitarbeiterin einer geheimen Regierungsorganisation, auf den Plan. Gemeinsam mit ihren Helfern macht sie sich auf die Suche nach Lu-La. Klar, dass Shaun seiner neuen Freundin hilft, sich zu verstecken und auf ihren Heimatplaneten zurückzugelangen. Derweil nutzt der Bauer die Gunst der Stunde, um auf seinem Hof den Alien-Freizeitpark "Farmageddon" zu eröffnen.

Shaun läuft "Wallace & Gromit" den Rang ab

Seinen ersten Auftritt hatte Knetfigur Shaun 1995 in Nick Parks animiertem Stop-Motion-Kurzfilm "Wallace & Gromit – Unter Schafen". Das umtriebige Jungschaf kam bei den Zuschauern so gut an, dass es 2007 mit "Shaun das Schaf" seine eigene Spin-off-Serie bekam. Inzwischen sind die Abenteuer des wolligen Vierbeiners Kult. Es gibt unzählige Merchandise-Artikel und sogar Themenparks rund um Shaun, ein Kinofilm war da nur eine Frage der Zeit. "Shaun das Schaf – Der Film" von 2015 spielte laut Box Office Mojo weltweit über 106 Millionen US-Dollar ein, zwölf Millionen allein in Deutschland. Kein Wunder, dass jetzt mit "Shaun das Schaf – Der Film: Ufo-Alarm" die Fortsetzung folgt. Und die kombiniert alte Stärken mit einem Ausflug ins Sci-Fi-Genre.

"Ufo-Alarm" ist nicht nur abgehoben

SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM fullscreen
Shaun hat immer neue Ideen, wie sich die Schafe die Zeit vertreiben können.
SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM fullscreen
Hütehund Bitzer ist davon wenig begeistert.
SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM
SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM

Der Beginn des Films könnte auch ein Zusammenschnitt aus verschiedenen "Shaun das Schaf"-Episoden sein: Frisbeespiele, Barbecue im Stall, Bogenschießen und Zirkusakrobatik – Shaun hat immer neue Ideen, um den Alltag in Mossy Bottom aufzupeppen. Dabei bekommt fast jedes Schaf seinen Auftritt, sei es die übergewichtige Shirley, in deren Fell Lu-La kurzzeitig verschwindet, oder das mutige Lämmchen Timmy, das ohnehin ein echter Scene Stealer ist. Und es ist eine Augenweide, mit welch stoischer Ruhe die anderen Hoftiere wie die frechen Schweine und das Geflügel das Treiben aus der Ferne beobachten. Hier setzt der Film auf die Stärken der Serie, die trotz aller Albernheiten immer mit dem so typisch britischen Humor punktet.

"E.T. – Der Außerirdische" für die Großen ...

Doch wie passt das Sci-Fi-Element in diese beschauliche Idylle? Die Antwort: überraschend gut! Nicht nur, dass die süße Lu-La die Herzen im Sturm erobert, die Macher nutzen die Gelegenheit, allerlei Anspielungen auf Sci-Fi-Klassiker einzuflechten. Agentin Red etwa erinnert stark an die "Men in Black" und pfeift die Titelmelodie von "Akte X", um in ein Geheimlabor zu kommen. Und einer ihrer Helfer ist ein Roboter, der der Titelfigur aus "Nummer 5 lebt!" zum Verwechseln ähnelt.

SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM fullscreen
"E.T" lässt grüßen ...
SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM fullscreen
... und die MIB.
SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM fullscreen
Der Bauer möchte den Ufo-Hype für sich nutzen.
SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM
SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM
SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM

Bei der Landung des Ufos drängen sich Vergleiche mit "Unheimliche Begegnung der dritten Art" auf. Und später fliegen Shaun und Lu-La an einem Poster vom Mond vorbei, angelehnt an "E.T. – Der Außerirdische". Die Verweise auf Steven Spielbergs Klassiker sind besonders stark, geht es doch auch in "Ufo-Alarm" darum, einen niedlichen Alien vor der Regierung zu verstecken und ihm zurück auf seinen Heimatplaneten zu verhelfen.

... lustiger Klamauk für die Kleinen

Die Anspielungen sind vielleicht nicht subtil, aber unterhaltsam. Erwachsene dürften daran ihre Freude haben. Und Kinder, die viele Anspielungen nicht verstehen, werden mit Szenen entlohnt, in denen Lu-La und die Schafe Schabernack treiben.

Wie Shaun und das Alienmädchen eine Spritztour mit dem Mähdrescher machen oder einen Supermarkt dem Erdboden gleich machen, sorgte in der Pressevorführung bei den Kindern der Journalisten für gellendes Gelächter. Auch emotional hat der neue "Shaun das Schaf"-Film den jungen Zuschauern einiges zu bieten: Ob Lu-La zurück in die Heimat kommt, hängt lange Zeit am seidenen Faden und entlockte den Kindern so manchen Seufzer.

SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM fullscreen
Wenn die Pizza sich von allein bewegt, müssen Außerirdische im Spiel sein.
SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM fullscreen
Lu-La und Shaun sind schnell ein Herz und eine Seele.
SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM
SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM

Doch insbesondere der actionreiche Showdown im Freizeitpark "Farmageddon" hat auch einige Längen. Trotz der Laufzeit von knapp 90 Minuten hätten die Macher die Handlung hier noch etwas straffen sollen.

Stop-Motion-Verfahren in Vollendung

Fast unnötig zu sagen, dass die Animation der ländlichen und außerirdischen Bewohner total gelungen ist. Die Filmproduktionsgesellschaft Aardman Animations rund um "Wallace & Gromit"-Schöpfer Nick Park hat einen Signature-Stil für ihre Knetfiguren entwickelt, der seit Ende der 1980er-Jahre Verwendung findet. Beim Zuschauen übersieht der Zuschauer fast, welche Arbeit in dem Film steckt, der im aufwendigen Stop-Motion-Verfahren umgesetzt wurde.

SHAUN DAS SCHAF: DER FILM - UFO-ALARM fullscreen
Sieht das bekannt aus? Es ist eine Nachstellung der berühmten Fotografie "Mittagspause auf einem Wolkenkratzer" von 1932.

An 70 verschiedenen Sets arbeiteten 28 Animateure daran, Shaun und seine Freunde aus Knete zum Leben zu erwecken. Da ein Animateur an einem Tag nur etwa zwei Sekunden Film produziert, wurde an 35 Sets gleichzeitig gearbeitet. Ein unglaubliches Unterfangen, dass dem Film nicht anzumerken ist. Mich wundert es übrigens immer wieder, wie die "Shaun das Schaf"-Filme und -Episoden komplett ohne Dialoge auskommen, ohne dass ich das Geringste vermisse.

Fazit: Galaktischer Spaß für alle

"Shaun das Schaf – Der Film: Ufo-Alarm" ist ein würdiger Nachfolger von "Shaun das Schaf – Der Film". Das Sci-Fi-Element fügt sich spielerisch in das ländliche Setting ein, die Verweise auf Genreklassiker und der trockene britische Humor machen den Animationsfilm auch für Erwachsene unterhaltsam. Die Zielgruppe des neuen Abenteuers sind aber ganz klar jüngere Kinder. Und die werden sich ganz schnell in die fröhliche und farbenfrohe Lu-La verlieben und mitfiebern, ob und wie sie nach Hause gelangt. Knüpft "Ufo-Alarm" an den Erfolg des Vorgängers an, dürfte Shaun das Schaf schon bald erneut die Kinos unsicher machen.

TURN ON Score

3,5 von 5

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Animationsfilm

close
Bitte Suchbegriff eingeben