menu
Recap

"The Mandalorian": Recap zu Folge 4 – Lückenfüller mit "Oha"-Momenten

The Mandalorian Staffel 2 Pedro Pascal Greef Carga Carl Weathers Cara Dune Gina Carano
Wieder gemeinsam auf einer Mission: Cara Dune, Din Djarin und Greef Karga (v.l.n.r.). Bild: © Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved. Used Under Authorization | Disney+ 2020

Und weiter geht die Quest-Reihe von Din Djarin in der vierten Episode von "The Mandalorian". Sie ist etwas ruhiger als die vergangene Folge, hält aber trotzdem zwei ziemlich krasse Enthüllungsmomente für die Fans des gesamten "Star Wars"-Universums bereit!

Achtung, Spoiler!
Es folgen detaillierte Informationen zur vierten Episode der zweiten Staffel von "The Mandalorian". Der Titel: "Die Vertreibung". Du liest auf eigene Gefahr weiter.

"The Mandalorian", Staffel 2, Episode 4: Das ist passiert

Die Folge in einem Satz
Mando kehrt mit Baby Yoda nach Nevarro zurück, um die Crest reparieren zu lassen und alte Freunde zu treffen.

Mit ihrer Klapperkiste Razor Crest kehren Mando und das Kind nach Nevarro zurück. Wir erinnern uns: Dort spielte unter anderem das erste Staffelfinale, bei dem Moff Gideon getötet wurde (als ob ...). Auf Din Djarin wartet hier eine kleine Reunion mit seinen beiden Verbündeten Greef Karga und Cara Dune.

Die beiden haben inzwischen aus Nevarro einen Ort gemacht, an dem das Leben tobt, Kinder zur Schule gehen und der Handel floriert. Die graue Tristesse ist Schnee – oder eher Staub – von gestern. Während zwei Ingenieure die Razor Crest auf Vordermann bringen, bittet Greef Karga den Mandalorianer um Hilfe: Sie wollen eine verlassene Militärbasis des Imperiums zerstören und den Planeten damit endgültig sicher machen.

Da Din Djarin sowieso gerade nichts anderes tun kann, als auf die Reparatur der Crest zu warten, stimmt er zu. Wie schon in Staffel 1 arbeiten Mando, Greef Karga und Cara Dune Hand in Hand und gelangen problemlos in die Basis – die allerdings alles andere als verlassen ist. Wie sich herausstellt, handelt es sich gar nicht um eine Militärstation, sondern um ein Labor!

Es gelingt dem Trio, einen Selbstzerstörungsmechanismus in Gang zu setzen, der die Basis in die Luft jagt. Sie können rechtzeitig fliehen, allerdings mit einer Armada an Speederbikes und Tie-Fightern im Schlepptau. Doch sie können sie abschütteln – ok, sie zerlegen sie vielmehr in ihre Einzelteile – und sicher in die Stadt zurückkehren.

Das ist wirklich passiert

Klingt nach einer cheesy Folge, oder? Sie folgt dem typischen Muster: Mando kommt an einen (neuen) Ort, bekommt eine Aufgabe, erledigt sie und fliegt weiter. Trotzdem gibt es zwei Details, bei denen "Star Wars"-Fans wahrscheinlich Schnappatmung bekommen.

Beginnen wir mit der Tatsache, dass die Militärbasis ein Labor ist. Es gibt einen kurzen Schwenk auf die mit blauer Flüssigkeit gefüllten Behälter und was sich in ihnen befindet. Hast Du's erkannt? Es sieht ganz so aus, als befände sich in einem der Tanks eine Klon-Version von Snoke. Damit knüpft die vierte Folge von "The Mandalorian" an die Ereignisse der Sequel-Trilogie an bzw. bereitet sie vor. Scheinbar erklärt Staffel 2 der Serie, was den Film-Episoden 7, 8 und 9 nicht gelungen ist: Wie kam es zu Snoke? Wie sah der "Entstehungsprozess" aus?

Snokefullscreen
Muss hierbei noch jemand an das Filmplakat zu "Shape of Water" denken? Bild: © Screenshot Disney+/TURN ON 2020

Von einem Hologramm, das den Arzt aus der allerersten "The Mandalorian"-Folge zeigt, erfahren wir, was der Sinn des Labors ist. Um ihr "Objekt" im Tank erfolgreich zum Leben zu erwecken, benötigen sie eine höhere M-Zahl. Gemeint sind natürlich die Midi-Chlorianer. Wer sie im Blut hat, verfügt über die Macht. In Staffel 1 wurde Baby Yoda Blut abgezapft, doch laut Aussage des Arztes war es zu wenig. Der Körper, der das Blut erhalten sollte, hat es abgestoßen. Er braucht mehr, um zum Leben zu erwachen. Heißt: Die Jagd auf das Kind ist noch lange nicht vorbei.

Nach dieser Szene ergeben sich gleich mehrere Fragen: Ist das Blut wirklich für Snoke gedacht? Wer "Star Wars: Das Erwachen der Macht" gesehen hat, weiß, dass die Ärzte mit ihren Experimenten Erfolg haben werden, denn Snoke lebt! Kurzzeitig zumindest ... Aber wie sind sie an das Blut gekommen? Wie der Doc erwähnt, brauchen sie so viel Blut, dass der Spender es nicht überleben würde. Sie werden doch wohl nicht am Ende der Staffel oder der Serie das Findelkind opfern? Den Shitstorm dürfte sich Disney nicht geben wollen. Aber woher kommt das Blut dann?

In der vergangenen Folge wurde erstmals Ahsoka erwähnt, die ebenfalls über die Macht verfügt. Fällt sie am Ende den Experimenten zum Opfer? Damit wäre die Szene im Labor nicht nur ein Verweis auf die Sequel-Trilogie, sondern auch auf "Star Wars Rebels".

Der zweite Knaller der vierten Folge war ganz klar der Legends-Verweis: Moff Gideon (yeah, er ist zurück!) steht in einer Halle voller Dark Trooper. In den drei Filmtrilogien kamen sie bisher nicht vor, dafür aber in "Star Wars Legends". Du weißt schon, der Legends-Teil, der von Disney galant ignoriert wird. Wir können also nur spekulieren: Es handelt sich um modifizierte Klone – mit dem Unterschied, dass in ihnen kaum ein Funke Menschlichkeit mehr steckt. Sie sind eher eine Art Cyborg. Sie besitzen mächtige Waffen, sind unglaublich beweglich und taktisch hervorragend ausgebildet. Kurzum: Mit ihnen will sich keiner so recht anlegen.

Es gibt drei Phasen in ihrer Entwicklung. In der aktuellen Episode von "The Mandalorian" sieht es so aus, als könnte es sich um die Trooper der dritten Phase handeln.

Dark Trooperfullscreen
Döö döö döö, dö-dö-döööö, dö-dö-döööö, ... Bild: © Screenshot Disney+/TURN ON 2020

Interessant ist auch die Person, die sich zusammen mit Moff Gideon in der Halle befindet. Er trägt die Kleidung und das Symbol der Kaminoaner. Allerdings gab es unter ihnen keine Menschen – es handelte sich um eine amphibienartige Spezies mit langen Hälsen. Zwar arbeiteten sie zur Zeit der Republik mit dem Imperium zusammen, bis es zur Langzeitbesetzung ihres Planeten kam. Aber es ist kaum vorstellbar, dass sie nun mit Moff Gideon kooperieren. Wahrscheinlicher ist, dass sich das Imperium das Wissen der Forscher gesichert hat, die mit den Kaminoanern zusammengearbeitet haben. Wo auch immer die Verbindung besteht – diese Person ist ein Hinweis darauf, dass Moff Gideon mit den Klon-Profis zusammenarbeitet und mit ihrer Hilfe eine neue Truppe zusammenstellt.

Das sind zwei ziemliche Knüller, oder? Ach so: Warum die Razor Crest nach nur wenigen Stunden Arbeit wieder wie neu aussieht? Ich hinterfrage es einfach nicht mehr. Entweder übertreibt Mando die ganze Zeit, was den Zustand der Crest angeht, oder auf Nevarro arbeiten einfach die krassesten Super-Ingenieure der gesamten Galaxis!

Highlights in Folge 4: Meine vier Favoriten

1. Der Mythrol ist wieder da!

The Mandalorianfullscreen
War ihm auf Dauer wohl doch zu kalt. Bild: © François Duhamel/Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved. 2019

Erinnerst Du Dich noch an die allererste Folge, in der Mando den Mythrol gefangen nimmt und sicher in Karbonit verpackt? Er feiert in Folge 4 sein großes Comeback. Greef Karga hat ihm eine zweite Chance gegeben. Als eine Art Sekretär ist er die rechte Hand von Karga. Ihm werden mehrere Hundert Jahre Gefängnis erlassen, wenn er sich kooperativ zeigt und die Gruppe bei ihren Aufgaben unterstützt. Ein Highlight war auf jeden Fall der Moment, in dem der Mythrol Mando wiedersieht und aus seinen Kiemen ein kleiner Wassernebel entweicht. Ich musste irgendwie an die Szene aus "Findet Nemo" denken, in der die kleine Baby-Krake Tinte verliert und sagt: "Aaaah, jetzt hab i mi volltintet!"

2. Der Wolf im Schafspelz

Ingenieurfullscreen
Hey Ochi, bist du das? Bild: © Screenshot Disney+/TURN ON 2020

Für wie blöd halten uns die Macher eigentlich? Es war doch von Anfang an klar, dass der Ingenieur ein falsches Spiel spielt. So, wie er Mando und Baby Yoda hinterher starrt, war es doch logisch, dass er die Crest manipuliert und am Ende für die Gegenseite arbeitet. No shit, Sherlock!? Die Überraschung wäre besser gelungen, wenn zu Beginn nicht mehrfach auf das rote Schuppengesicht gezoomt worden wäre. Dann hätte der Twist am Ende der Folge für einen ordentlichen Oha-Moment gesorgt ...

3. Baby Yoda und der Kabelbrand

Kabelsalatfullscreen
Blau oder Rot ... was macht das schon für einen Unterschied?! Bild: © Screenshot Disney+/TURN ON 2020

Sorry, aber Baby Yoda war leider wieder ein kleines Highlight für mich. Die Anfangsszene in der Crest hatte absolut keinen inhaltlichen Mehrwert, aber sie war sehr putzig. Und es war mutig von Mando, seinem Findelkind die Technik der Crest anzuvertrauen. Das ist, als würde man sein zweijähriges Kind eine Bombe entschärfen lassen, das am Ende aber doch tut, was es will. Kann man machen, kann dann aber auch böse enden ...

4. Ehre, wem Ehre gebührt

Medaillefullscreen
In "The Mandalorian" kann es durchaus auch sentimental zugehen. Bild: © Screenshot Disney+/TURN ON 2020

Am Ende der Folge gibt es einen sehr emotionalen Moment. Der X-Wing-Pilot aus der zweiten Folge von Staffel 2 (Wo war eigentlich Dave Filoni?!) hat von den Kampfkünsten von Cara Dune gehört und versucht sie zu überreden, eine von ihnen zu werden. Wir erfahren ein bisschen mehr über ihre Vergangenheit – dass sie eine weitere Person ist, die bei der Zerstörung von Alderaan alles verloren hat. Auch wenn sie dem Piloten nicht folgt, ehrt er sie und ihre Leistungen mit einer Medaille der Rebellen. Ein schöner Moment ...

Der coolste Moment in Folge 4: Verfolgungsjagd in der Schlucht

The Mandalorian Staffel 2 Stormtrooperfullscreen
Dumm, dümmer, Sturmtruppler! Bild: © Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved. Used Under Authorization | Disney+ 2020

Ich gebe zu: Die Verfolgungsjagd durch die Schlucht macht Spaß. Cara Dune, Greef Karga und der Mythrol liefern sich mit den Sturmtrupplern und Tie-Fightern ein cooles Rennen. Die Szene hat bei mir aber auch für einen lauten Lacher gesorgt: Während die Soldaten mit ihren Speederbikes aus der Basis in die Tiefe springen, zeigt sich einmal mehr, wie dämlich sie sind. Nicht nur, dass sie selbst aus nächster Nähe nix treffen – offenbar kriegen sie es auch nicht hin, ihren Angriff mit den Speedern zu koordinieren. Obwohl nur eine Handvoll Soldaten bergab unterwegs ist, schaffen sie es, sich gegenseitig über den Haufen zu fahren. Also ich wäre aufmerksamer bei der Wahl meiner Angestellten ...

Sendehinweis
Jeden Freitag erscheint eine weitere Folge der zweiten Staffel von "The Mandalorian" bei Disney+.
Kommentare anzeigen (1)
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Mandalorian

close
Bitte Suchbegriff eingeben