"The Walking Dead"-Review: Lasst euch nicht alles aus der Nase ziehen!

In Episode 7 von Staffel 9 wartet eine Überraschung auf Michonne – und die Fans.
In Episode 7 von Staffel 9 wartet eine Überraschung auf Michonne – und die Fans. (©Gene Page/AMC 2018)
Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

In der vergangenen Woche präsentierte uns "The Walking Dead" die Mutter aller Zeitsprünge – und ließ viele Fans infolgedessen mit diversen Fragezeichen über den rauchenden Köpfen zurück. In Episode 7 gab's nun endlich ein paar der erhofften Antworten. Zwar (mal wieder) nur indirekt, aber immerhin. Was genau es damit auf sich hat, liest Du in unserem Review.

Achtung, Spoiler!
Der folgende Artikel ist voller Spoiler zur siebten "The Walking Dead"-Folge von Staffel 9. Weiterlesen also auf eigene Gefahr.

Wer suchet, der findet – oder auch nicht

Nachdem wir es in der vergangenen Woche vor allem mit der aktuellen Situation im Königreich und in Alexandria zu tun bekommen haben (garniert mit einem Alleingang von Eugene und Rosita sowie Magnas Gruppe von Neuankömmlingen), dreht sich in Episode 7 alles ums Hilltop. Oder zumindest um den Weg dorthin, denn auch Michonnes "Reisegruppe" und Daryls Camp dürfen wir ausgiebig besuchen.

Wobei "The Walking Dead" direkt eine meiner brennendsten Fragen aus Folge 6 beantwortet: Warum hockt Daryl als verkappter Waldschrat alleine in einem zerfledderten Zelt? Wie wir aus einem Gespräch zwischen ihm und Carol schließen können, hatte es sich der Motorradfan offenbar zur Aufgabe gemacht, die sterblichen Überreste von Kumpel Rick zu finden – und war dann einfach weggeblieben. (Wir wissen natürlich, warum es da nichts zu finden gab ...)

"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild

Eine Tatsache, die Carol wohl nicht nur eine Sorgenfalte auf die Stirn treibt ... Aber auch das erfahren wir – typisch TWD – mal wieder nur durch die Blume. Deutlich offensiver versucht Ezekiels "Königin" dagegen, Daryl zum Mitkommen zu bewegen. Allerdings nicht nur ihm zuliebe, sondern auch, weil er für sie ein Auge auf Henry haben soll, wenn der alleine auf dem Hilltop bleibt. Bin ich die Einzige, die Daryl nicht unbedingt für den besten Babysitter hält? Nichts für ungut, aber bei Beth ist das Ganze ja schon mal so richtig gut gelaufen. Nicht.

Daryl ist auf den Hund gekommen

Wobei es vermutlich ein wenig unfair ist, das Drama um Maggies kleine Schwester allein auf Daryl zu schieben. Und immerhin beweist er in Episode 7 direkt, dass er sich durchaus gut um ein anderes Lebewesen kümmern kann. Dafür – und um offenbar zu beweisen, dass die Figur noch nicht endgültig zum hoffnungslosen Eigenbrötler verkommen ist – spendieren die Macher Daryl ab sofort einen tierischen Begleiter.

"Hund", wie Daryl seinen neuen Freund ganz pragmatisch getauft hat, sorgt dabei prompt für den nächsten beinahe-Shiva-Moment, was am Wochenende bereits für zahlreiche aufgebrachte Fans gesorgt hat. Na, das kann ja noch was werden ...

"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild

Natürlich lässt sich der gutherzige Daryl am Ende doch überzeugen, mit zum Hilltop zu kommen. Doch anstatt uns diesen kleinen unkomplizierten Moment inmitten der Zombieapokalypse zu gönnen, machen Showrunner Angela Kang und Co. direkt das nächste Fass auf – und präsentieren uns auf Daryls Rücken dieselbe seltsame Kreuznarbe, wie sie zuvor bereits bei Michonne zu bewundern war. Hoffentlich müssen wir nicht zu lange auf eine Erklärung warten.

"The Walking Dead" mit Zickenkrieg?

Noch viel mehr Zeit als bei Daryl und Carol verbringen wir in der "Stradivarius" betitelten Episode aber ohnehin bei Michonne und Co.. Die befinden sich nach wie vor auf dem Weg nach Hilltop. Wobei die neue Sicherheitschefin von Alexandria nicht müde wird zu betonen, dass sie den Tross nicht bis zum Ziel begleiten wird. Und dass es keine gute Idee wäre, wenn Maggie sie sieht.

Was genau zwischen den beiden Ladys vorgefallen ist, verraten uns die Macher allerdings schon wieder nicht. Aus den Gesprächen der Figuren lässt sich nur (erneut) schließen, dass es ordentlich gekracht haben muss – und diese Auseinandersetzung möglicherweise sogar für den Abbruch der direkten Zusammenarbeit der Communitys verantwortlich war. So kommt es, dass Michonne nicht mal weiß, dass Maggie nicht länger auf dem Hilltop weilt – doch dazu gleich mehr.

"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild

In ihrem dauerangespannten Zustand meuchelt Michonne sogar eine unschuldige Geige, eine echte Stradivari, wie Luke vorwurfsvoll betont. Mal abgesehen davon, wie praktikabel es wirklich ist, in Zeiten der Zombieapokalypse eine ganze Instrumentensammlung mit sich zu schleppen, muss ich zugeben, dass der folgende Vortrag des früheren Musiklehrers tatsächlich sitzt.

Neandertaler = Whisperers?

Ein wenig habe ich allerdings schon das Gefühl, dass Angela Kang den kleinen musikhistorischen Vortrag vor allem deshalb in Episode 7 eingebaut hat, um uns Zuschauern noch mal die große Lehre von Staffel 9 einzubläuen: Als Gemeinschaft und im friedlichen Miteinander sind die Überlebenden stärker als jeder Feind. Was zugleich ein Mini-Teaser in Bezug auf den unweigerlich anstehenden Whisperers-Krieg sein dürfte. Ein bisschen mehr als Geigen und Flöten wird hier aber wohl doch nötig sein, um am Ende als Sieger dazustehen.

"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild

Zumindest bei Michonne zeigt Lukes Vortrag allerdings Wirkung. Man sieht regelrecht, wie ihre harte Schale zu bröckeln beginnt. Ein kleiner Beißer-Überfall tut sein übriges und endlich (!) ist es Siddiq auch mal genehm, den Off-Screen-Abgang von Maggie zur Sprache zu bringen. Die ist mitsamt Baby Hershel auf und davon zu Georgie, um Entwicklungshilfe zu leisten. Hallo?! Nach all dem Hin und Her um Darstellerin Lauren Cohan fühle ich mich ernsthaft um einen ordentlichen Abgang betrogen. Wollen wir schwer hoffen, dass wir noch einen richtigen Abschied (oder eine volle Rückkehr) von Maggie beschert bekommen.

Staffel 9 macht Jesus zum (unfreiwilligen) Anführer

Wobei ich offensichtlich nicht die Einzige bin, der Maggies Abgang nicht schmeckt. Jesus, der infolgedessen halb unfreiwillig zum neuen Chef auf dem Hilltop avanciert ist, nutzt jede Gelegenheit, um sich vor seinen Pflichten zu drücken. Und hält Maggies altes Büro brav frei, in der Hoffnung, dass die Abwesenheit nicht allzulange dauern möge.

Ein Verhalten, das Tara gar nicht gefällt. Kein Wunder, immerhin bleibt der ganze Papierkrieg dadurch an ihr hängen. Während Jesus sich heimlich mit Aaron im Wald trifft. Was es mit diesen kleinen Kabbeleien im Unterholz auf sich hat, würde mich jetzt tatsächlich interessieren.

"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild fullscreen
"The Walking Dead"-Szenenbild (©Gene Page/AMC 2018)
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild
"The Walking Dead"-Szenenbild

Da war doch noch was

Bei so viel mysteriösen Pseudo-Enthüllungen und durch-die-Blume-Infos könnte man fast vergessen, dass Rosita und Eugene nach wie vor auf der Flucht vor der Whisperers-geführten Beißer-Herde sind. Wobei der Vokuhila-Fan in Episode 7 nur durch Abwesenheit glänzt, während sich Ros hilfesuchend durch den Wald schleppt. Die murmelnden Geräusche der Whisperers ständig dicht auf den Fersen, versteht sich.

Am Ende wird sie von Aaron und Jesus gefunden, eine Nachricht, die sogar die sture Michonne dazu bewegt, sich zum Hilltop zu bequemen. Ich bezweifle allerdings, dass Rositas Bericht die übrigen Figuren besonders begeistern dürfte, wenn sie erst mal wieder bei Bewusstsein ist.

Mein Fazit zur siebten "The Walking Dead"-Folge von Staffel 9

In Episode 7 von Staffel 9 versuchen die Macher von "The Walking Dead", den Spagat zwischen spannender Weiterführung der Handlung und Nachliefern von Infos zur übersprungenen Zeitspanne zu meistern. Das gelingt – teilweise. Denn während einige Stellen der "Stradivarius" betitelten Folge tatsächlich mal wieder mit ein wenig Action glänzen, oder zumindest anderweitig interessant sind, fühlt sich die Handlung dazwischen irgendwie unvollständig an.

Vor allem der Off-Screen-Abgang von Maggie dürfte viele Fans vor den Kopf gestoßen haben, sollte es tatsächlich dabei bleiben. Ich hoffe sehr, dass Angela Kang und Co. hier noch liefern. Immerhin steht schon in der kommenden Woche das (hoffentlich) große Midseason-Finale an.

Gedanken, die mir nach Episode 7 noch im Kopf herumschwirren

  • Was hat es mit der Kreuznarbe bei Daryl und Michonne auf sich?
  • Das war doch jetzt wohl nicht der offizielle Abgang von Lauren Cohan aka Maggie?!
  • Was ist da zwischen Maggie und Michonne vorgefallen?
  • Was treiben Aaron und Jesus im Wald?
  • Ob wir Eugene vor dem Midseason-Finale noch mal (am Stück) zu sehen bekommen?

TURN ON-Score: 3/5

TV-Ausstrahlung
Die neueste "The Walking Dead"-Episode von Staffel 9 läuft jeden Montag um 21:00 Uhr auf FOX und steht im Anschluss via Sky Ticket zum Abruf bereit.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben